DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHsNCiAgICAgICAgICBnb29nbGVfYWRfY2xpZW50OiAiY2EtcHViLTk0Nzk4NTQxODUzMDI4OTAiLA0KICAgICAgICAgIGVuYWJsZV9wYWdlX2xldmVsX2FkczogdHJ1ZQ0KICAgICB9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg0K

Kurzreview: Xiaomi Mi Lederarmband im Vergleich mit dem inoffiziellen Nachbau

3

Heute schreibe ich für euch einen Kurzreview zwischen dem originalen Xiaomi Mi Lederarmband und dem günstigen Nachbau.

 

Den Nachbau habe ich mir schon vor etwas längerer Zeit angeschafft, weil mich der Verschluss des original Silikon-Bandes störte. Dieser wird ja nur eingesteckt und ist nicht wirklich fest. Bei ruckartigen Bewegungen oder wenn man mal irgendwo zufällig hängenbleibt, fiel dann gleich das komplette Mi Band ab. Wenn man das nicht bemerkt ist es logischerweise futsch.

androidkosmos_Xiaomi_mi_band

Deswegen habe ich mir etwas gesucht, wo nicht so leicht der Verschluss aufgeht. Da man das originale Xiaomi Mi Lederarmband am Anfang nirgends kaufen konnte, habe ich mir erstmal einen Nachbau für um die 12 Euro gekauft, der diesen Zweck erfüllen sollte.

 

Nun hat mir Tradingshenzhen freundlicherweise mal das Original zur Verfügung gestellt, so dass ich mal einen Vergleich anstellen kann.

Das Xiaomi Mi Lederarmband

Die Verpackung ist wieder im Xiaomi typisch in beige. Nach dem Auspacken sieht man das Mi Lederarmband.

Nimmt man das Armband heraus, befindet sich etwas versteckt unten im Karton hinter einer Klappe ein kleiner Schraubendreher und eine Tüte mit Ersatzschrauben.

Nachdem man das Lederarmband herausgenommen hat merkt man gleich den Unterschied zum Nachbau, denn das Original ist schon mal viel schwerer. Zudem sieht das Leder nicht nur edler aus, sondern fühlt sich auch so an. Der Mi Tracker wird von hinten mit vier Schrauben in den echten Metallkopf fixiert.

Betrachtet man etwas genauer das Armband auch von der Rückseite bemerkt man, dass hier wirklich hochwertiges Leder verarbeitet wurde. Bei der Vorstellung von Xiaomi damals sprach man meine ich von italienischen Leder. Ob das stimmt kann ich so leider nicht sagen.

 

Vergleich Lederarmband Original mit Nachbau

Beim Nachbau bemerkt man gleich, dass der Kopf, der den Tracker festhält, nur aus dünnes Aluminium-Blech besteht. Wie auf den Fotos zu sehen, ist dieser auch viel größer als das Original. Optisch sieht das Original mit dem zusätzlich glänzenden Rand auch viel edler aus. Nimmt man beide Armbänder gleichzeitig in die Hand stellt man auch fest, dass das Original viel schwerer ist.

androidkosmos_Mi_Lederarmband_6

 

Auch beim Armband selbst erkennt man schon an Hand der Farbe und Fühlen, dass beim Original hochwertigeres Leder als beim Nachbau verarbeitet wurde.

Tragekomfort

Da ich lange das schwarze original Silikon-Band verwendet habe und danach erst auf den Nachbau umgestiegen bin, viel dieser mir schon negativ beim Tragen auf. Der Leder-Nachbau zwickte etwas an den Seiten der Unterseite. Das liegt an dem Übergang vom Kopf zum Band. Dort steht es etwas spitz hervor und empfand ich als störend. Aber lässt sich natürlich trotzdem auch dauerhaft tragen.

Beim Original bin ich überrascht, denn das fühlt sich genauso gut, wie das Silikon-Band an. Nichts störendes oder etwas anderes was hervorsteht. Die Unterseite schmiegt sich perfekt um meinen Arm. Das kann natürlich von Arm zu Arm unterschiedlich sein.

 

Fazit

Man muss natürlich abwägen, was man möchte bzw. wie viel Geld man für so ein Ersatz-Lederarmband ausgeben will. Bei einem Preis von ca. 37 Euro für das Original und einen Preis von ca. 14 Euro für den Nachbau, muss man natürlich Abstriche bei der Qualität machen. 37 Euro sind kein Pappenstiel, wenn man bedenkt, dass das Mi Band selbst nur zwischen 15 – 20 Euro kostet. Aber wenn man schon Geld für ein Ersatz-Lederarmband ausgeben möchte, dann kann ich nur das Original empfehlen auch wenn es viel mehr kostet. Durch die hochwertige Verarbeitung und den guten Tragekomfort lohnt der Mehrpreis für das Original. Der Nachbau erfüllt zwar seinen Zweck aber gefiel mir nicht so gut beim Tragekomfort. Dann sollte man lieber darauf verzichten und auf bei dem original Silikon-Armband bleiben, es sei denn man hat Angst es zu verlieren.

 

 

Original und Nachbau bei meinem Partner kaufen

Sowohl das Original als auch den Nachbau bekommt Ihr bei meinem Partner Tradingshenzhen oder einen anderen Import-Händler eures Vertrauens. Den Nachbau gibt es zusätzlich neben braun noch in den Farben Rot oder Schwarz.

Tradingshenzhen_nachbau_Mi_Lederarmband
Nachbau für 14 Euro kaufen
Tradingshenzhen_original_Mi_Lederarmband
Original für 37 Euro kaufen

 

3
Kommentar schreiben

avatar
2
1
0
 
2
AndroidKosmos.dehorst
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] jetzt recht überschaubar. Orignal Armbänder von Xiaomi gibt es bis jetzt nicht, wie damals das Lederarmband für das Mi Band 1. Dafür floriert jetzt der Markt für Nachbau-Armbändern. Drei davon habe ich mir mal für euch […]

horst
Gast
horst

Wie ist dann mit Akku laden, wieder alles aufschrauben?

AndroidKosmos.de
Gast

Ja das ist leider bei Beiden nicht anders möglich. Da der Akku des Mi Bands aber bei mir in der Regel zwischen 60-80 Tage hält finde ich es nicht so dramatisch.

Hat man das Band permanent per Bluetooth verbunden hält der Akku logischerweise nicht so lange. Im Schnitt ca. 30 Tage.

Cookie-Einstellung

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir legen Wert auf Ihre Meinung. Eine Erläuterung aller Optionen finden Sie hier.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Cookies sind kleine Dateien, die Informationen auf Ihrem Gerät speichern. Das können technische Einstellungen sein, an die sich diese Webseite dann erinnern wird oder sie bieten die Möglichkeit zur Analyse dieser Webseite.

  • Cookies zulassen:
    Alle Cookies für Tracking und Werbung
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. U.a. verwenden wir das Analyse-Tool Matomo mit anonymisierten Daten und IPs.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück