AndroidKosmos | Lenovo bringt das Moto M auch nach Europa 1

Das Lenovo Moto M ist das erste Smartphone der Moto-Serie im Metall-Unibody und scheint nun zumindest auch nach Osteuropa zu kommen.

Vergangenen Monat hatte Lenovo ein neues Mittelklasse-Smartphone der Moto-Serie präsentiert, für die das Metall-Unibody-Design ein Novum darstellte. Nun findet das Moto M, das bisher nur für den asiatischen Markt vorgesehen, seinen Weg wohl auch nach Osteuropa und wird dort für 280 Euro erhältlich sein.

Neben dem 5,5 Zoll großen Full HD-Display finden sich auf der Front auch der Moto-Schriftzug und die 8 Megapixel Frontkamera. Die rückseitige Hauptkamera löst mit bis zu 16 Megapixeln auf und vertraut auf eine f/2.0-Blende und einen Phasen-Detektions-Autofokus; Dual LED-Flash und Fingerabdrucksensor sind darunter positioniert. In dem 163 Gramm schweren Smartphone findet außerdem ein 3050mAh starker Akku Platz, der sich über den USB Typ-C Port dank der Rapid Charge-Technologie bei 5V/2A aufladen lässt.

Der Dual-SIM-Slot des Moto M kann entweder eine zweite SIM-Karte oder eine MicroSD-Karte aufnehmen. Letztere erweitert dann den 32 oder 64 Gigabyte großen internen Speicher, der entsprechend von 3 oder 4 Gigabyte LPDDR3-RAM begleitet wird. Außerdem setzt man auf einen 64-bit Mediatek Octacore-SoC, je nach Modell wohl den Helio P10 oder den etwas höher getakteten Helio P15.

Für den aufgerufenen Preis von 280 Euro macht die Hardware insgesamt auch einen ganz guten Eindruck, lediglich das ziemlich uninspririerende Unibody-Design im Honor-Look und die Tatsache, dass bisher nur Android 6.0 Marshmallow zum Einsatz kommt, sind doch etwas enttäuschend. Da auch der Verkauf in Osteuropa schon den bisherigen Aussagen Lenovos widerspricht, besteht durchaus die Möglichkeit, dass es das Moto M auch noch nach Deutschland schaffen wird.

Quelle: Youtube via android tv

Werbung