Mehr als halbe Tonne Kokain in Bananencontainer an Hamburger Hafen entdeckt


Zollbeamte haben in einem mit Bananen beladenen Container aus Ecuador am Hamburger Hafen mehr als eine halbe Tonne Kokain entdeckt. Vier Menschen wurden festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft, wie die Polizei in Frankfurt am Main, das Zollfahndungsamt Frankfurt und die Staatsanwaltschaft Köln am Donnerstag mitteilten. Demnach wurde die Fracht bereits am 4. Januar kontrolliert.

Dabei wurden 520 Kokainblöcke gefunden, die in Bananenkisten versteckt waren. Die Fracht war an eine Firma in Frankfurt adressiert. Bei den Ermittlungen rückten vier Männer in den Fokus, die am 11. Januar vorläufig festgenommen wurden.

Ihnen werden die unerlaubte Einfuhr und illegaler Handel mit Drogen vorgeworfen. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnungen in Hamburg, Leverkusen, Wuppertal und Dortmund wurden unter anderem mehr als 30.000 Euro Bargeld beschlagnahmt.

ald/cfm

Beliebteste Artikel Aktuell: