Werbung

[CES 2018] Neue Convertibles mit Windows on ARM von Lenovo und HP

Nachdem es vor einigen Wochen weitere Details und erste Hardware zum lang erwarteten Windows on ARM gegeben hatte, folgen auf der CES 2017 nun erste Convertibles von HP und Lenovo, die mit schlankem Design, langer Akkulaufzeit und Connected Standby punkten möchten.

Bei dem neuen Lenovo Miix 630 handelt es sich um ein mit Qualcomm-CPU ausgestattetes Detachable: Ein Tablet mit einem im 3:2-Format gehaltenen und 12.3 Zoll großen FHD-Display, das sich bei Bedarf mit einem entsprechenden Cover um Tastatur und Kickstand erweitern und so auch produktiv einsetzen lässt. Statt der an dem klassischen Thinkpad-Layout orientierten Tastatur lassen sich Eingaben auch mit dem inkludierten Lenovo Active Pen vornehmen.

Windows on ARM spielt seine Stärken hauptsächlich in puncto Konnektivität aus, weshalb es wenig überraschend ist, dass Lenovo im Miix 630 nanoSIM und eSIM für den mobilen Internetzugang via LTE bietet. Dem für Windows-Geräte leicht modifizierten Snapdragon 835 stehen derweil bis zu 8GB RAM und 256 GB UFS 2.0-Speicher zur Verfügung und es wird bei einer Akkukapazität von 48 Wh eine Laufzeit von bis zu 20 Stunden versprochen.

HP hat zur CES derweil erneut die bereits länger bekannte aber wohl nun finale Neuauflage des Envy X2 im Gepäck, das es ebenfalls auch in einer ARM-Variante geben wird. Im Unterschied zu den Modellen mit Intel Core-CPU fällt das Convertible mit 6.9 Millimetern nochmals ein wenig dünner aus und soll dank Snapdragon 835 eine Laufzeit von bis zu 20 Stunden bieten.

Ansonsten ähneln sich die beiden Geräte einander und vermutlich auch dem Microsoft-Referenzdesign für Windows on ARM: Auch das Envy X2 bietet ein 12.3 Zoll FHD-Display im 3:2-Format, welches im zugeklappten Zustand von der abnehmbaren Tastatur geschützt wird, sowie natürlich einen Stylus. Lediglich die Kamera-Auflösungen wurden vertauscht, der 13 Megapixel-Sensor ist hier nach hinten ausgerichtet, die 5 MP Frontkamera unterstützt aber wie auch das Miix 630 Windows Hello.

Beide Convertibles werden mit dem auf Microsoft Store-Apps beschränkten Windows 10 S ausgeliefert, ein Umstieg auf Windows 10 Pro ist aber kostenlos möglich und für die meisten Anwender vermutlich auch durchaus sinnvoll.

Während Keyboard und Stylus in beiden Fällen im Lieferumfang enthalten sind und den aufgerufenen Preis etwas relativieren, fällt dieser mit 799 Dollar für das Lenovo Miix 630 (und vermutlich ähnlich beim HP Envy X2, Euro-Preise stehen noch aus) aber nicht so niedrig aus, wie sich manche von den ARM-basierten Modellen erhofft hatten. Da sich die Convertibles in diesem Punkt also nicht erkennbar abheben, bleibt abzuwarten, wie der Markt in den kommenden Monaten die ersten Windows-Devices mit Instant-On- und Always-Connected-Funktionalität annehmen wird – und natürlich, ob die versprochene Akkulaufzeit und insbesondere die Kompatiblität mit x86-Programmen gegeben ist.

Man muss aber auch so schon einräumen, dass Microsoft mit Neuerungen wie Windows Ink und eben Windows 10 on ARM immer wieder mal etwas Schwung in den sonst eher lahmen Tablet-Markt bringt – das sieht auf der Android-Plattform leider ganz anders aus.

Werbung

2
Kommentar schreiben

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Danielsdfsdfs Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
sdfsdfs
Gast
sdfsdfs

Wieso benutzt ihr kein Discus mehr ?

Daniel
AK-Team

Aus Datenschutzgründen, Disqus speichert alle Kommentare und IPs der Kommentatoren auf US-Servern und steht damit immer wieder in der Kritik.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.