Werbung

Nubia Z18 mini vorgestellt: Nicht wirklich mini, aber wirklich schick

Mit dem neuen Nubia Z18 mini wagt das Unternehmen nicht gerade viel neues, setzt aber Bewährtes dem Anschein nach sehr gut um. Ein FHD-Display im 18:9-Format, die obligatorische Dual-Cam und ein ansprechendes Design in diversen Farben gibt es bereits ab 230 Euro – erst einmal aber nur in China.

In den vergangenen Monaten haben sich deutlich mehr Android-OEMs dazu durchgerungen gleich zu Beginn verschiedene und auch mal eher ungewöhnliche Farbvarianten ihrer Smartphones anzubieten und an Nubia ist dieser Trend scheinbar nicht vorbeigegangen. So kann das neue Z18 mini nicht nur mit den nubia-roten Akzenten um die Dual-Cam und den texturierten Powerbutton auffallen, sondern verbindet diese mit fünf verschiedenen Farbvarianten für das rückseitige und leicht abgerundete Glas – inklusive türkis und lila. Ein wenig erinnert es an das Honor 9.

Nubia Z18 mini Display 1024x496

In allen Fällen ist die Front des Smarpthones aber ganz in schwarz gehalten und wird zum großen Teil von einem 5,7 Zoll großen FHD-Display (2160×1080 Pixel) eingenommen. Durch die Kombination des 18:9-Displayformats mit relativ schmalen Rändern sollte man es einhändig nutzen können, den Namenszusatz mini halte ich aber dennoch für überzogen.

Hardware und Kamera

Im Inneren des Nubia Z18 mini sorgt der Qualcomm Snapdragon 660 für ausreichend Dampf. Der 2017er Octacore-Soc setzt sich aus acht Kryo 260-Kernen mit bis zu 2,2 GHz und einer Adreno 512-GPU zusammen und kann auf 6GB RAM zurückgreifen. Für Anwendungen und Dateien stehen je nach Modell 64 oder 128 GB interner Speicher bereit, der sich allerdings nicht erweitern lässt. Dafür lässt sich eine zweite SIM-Karte verwenden und neben dem weiterhin präsenten 3.5mm-Klinkenanschluss gibt es einen USB Typ C-Port über den der 3450mAh-Akku geladen wird. Softwareseitig setzt man auf die Android 8.1-basierte Nubia UI.

Nubia Z18 mini Front 1024x620

Natürlich, wie könnte es auch anders sein, vertraut auch das Z18 mini auf eine Dual-Cam. Nubia stellt dem mit einer f/1.7-Blende ausgestattetem und mit bis zu 24 Megapixel auflösendem Hauptsensor einen 5 Megapixel-Sensor für Tiefenschärfe-Effekte zur Seite. Die Frontkamera (8 Megapixel, Blende von f/2.0) kann zwar zum Entsperren des Smartphones verwendet werden, dafür gibt es aber auch nach wie vor einen rückseitigen Fingerabdrucksensor.

Preis und Verfügbarkeit

Insgesamt wirkt das Nubia Z18 mini also wie ein solides Smartphone der oberen Mittelklasse, das vor allem optisch gefallen kann. Ob es auch für den europäischen Markt vorgesehen ist, wird sich zeigen, erst einmal aber ist es nur für den Heimatmarkt in China (und dort ohne LTE Band 20) vorgesehen. Interessant wäre es aber sicher auch für uns, zumal der Preis mit umgerechnet 230 Euro für die 64GB- respektive 270 Euro für die 128GB-Version sehr moderat ausfällt und man damit beispielsweise dem Honor 7x durchaus Konkurrenz machen könnte.

Werbung

Quelle Nubia
Über mobiFlip

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.