OnePlus 5 / 5T: modifizierte Camera M verbessert Bildqualität deutlich

0

Das OnePlus 5 und OnePlus 5T sind per se sicherlich keine schlechten Geräte und konnten auch uns zum größten Teil in unseren Testberichten überzeugen. Wie aber bei allen Geräten der Marke schwächeln sie leider immer etwas bei der Kamera. Das ändert der Camera M MOD auf XDA nun erheblich.

In dem aktuellen Flaggschiff OnePlus 5T hat das chinesischen Unternehmen bereits etwas reagiert und hier den Sekundärsensor verändert. Ich zitiere dazu einfach mal den Part aus unserem Testbericht:

Gerade bei der Kamera hat man beim Vorgänger große Töne gespuckt und dementsprechend war die Erwartungshaltung hier sehr hoch, welche OnePlus nicht erfüllen konnte und doch weit hinter den Erwartungen geblieben ist. Das möchte man jetzt vor allem mit dem OnePlus 5T wieder wettmachen, dafür wurde der optische Zoom gestrichen und verbaute nun einen 20 Megapixel Sony IMX376 Sekundärsensor mit einer f/1.7 Blende. Der Hauptsensor hingegen ist mit dem 16 Megapixel Sony IMX398 und f/1.7 Blende gleich geblieben. Und diesmal ist es tatsächlich nicht einfach nur Marketinggewäsch, sondern die Bilder wirken um einiges besser als beim Vorgänger. Die Bilder besitzen eine deutlich bessere Farbe, Kontrast und vor allem Schärfe. Somit zeigen die Bilder auch viel mehr Details als noch beim Vorgänger.OnePlus 5T - Kameratest
Onelus Camera M
Bild: xda-developers.com

Oneplus Camera M Mod (root)

Der Senior-Member und Entwickler txx1219 hat sich deswegen mal die Arbeit gemacht und einen Kamera MOD für das OnePlus 5 und 5T entwickelt. Das allein wäre jetzt aber nicht groß einer Erwähnung wert, denn es gibt auch bereits eine modifizierte Google HDR+ Kamera, die aber mehr schlecht als recht funktioniert und gerne mal abstürzt. Auch das Ergebnis ist dadurch nicht viel besser. Mit dem Camera M MOD sieht das Ergebnis dann schon ganz anders aus und man sieht, was man aus den Sensoren des 5 oder 5T rausholen kann. Das 5T liefert mittlerweile schon sehr gute Ergbnisse aber das was der MOD hier noch mal rausholt ist sehr beeindruckend. Die Fotos besitzen ein deutlich bessere Schärfe, Detailreichtum und sind lange nicht so verrauscht, wie beim Original. Aber schaut euch die nachfolgenden Beispielfotos selbst an:

Ich denke die Bilder sprechen für sich selbst!? Einen Haken gibt es allerdings: der Camera M MOD benötigt Root, also SuperUser Rechte auf eurem Gerät. Genauer gesagt benötigt Ihr Magisk, denn Camera M ist ein Magisk-Modul. Für jemanden, der sehr viel Wert auf eine Smartphone Kamera legt, könnte es sich aber durchaus lohnen, sein Gerät zu rooten und den MOD zu installieren. Das macht natürlich dann alles wieder auf eigene Gefahr und eine Anleitung, wie man den Camera M Mod installiert findet Ihr in dem Originalbeitrag auf XDA-Developers. Zudem funktioniert der MOD nur mit dem originalen OxygenOS und nicht mit Custom-Roms, da gewissen Bestandteile aus dem offiziellen OOS Framework benötigt werden.

 


OnePlus 5 und OnePlus 5T Testberichte

OnePlus 5T Test: das Upgrade ist der wahre Nachfolger

OnePlus 5 Test: solides Flaggschiff Smartphone aber nicht mehr günstig

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: