Papst Franziskus ruft zur Impfung gegen das Coronavirus auf

84-Jähriger will sich Vakzin kommende Woche im Vatikan verabreichen lassen

Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, die Impfungen gegen das neuartige Coronavirus wahrzunehmen. „Man muss sich impfen lassen“, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche laut am Samstag vorab veröffentlichten Äußerungen gegenüber dem italienischen Fernsehsender Canale 5. Alles andere wäre eine „suizidale Verweigerung“, die er sich nicht erklären könne. Er selbst wolle sich in der kommenden Woche im Vatikan impfen lassen, sagte der 84-Jährige.

„Ich glaube, dass vom ethischen Standpunkt aus jeder geimpft werden sollte“, weil eine Infektion „die eigene Gesundheit, das eigene Leben, aber auch das Leben anderer in Gefahr bringt“, sagte der aus Argentinien stammende Papst in dem Interview, das am Sonntag ausgestrahlt werden sollte. Seit dem ersten Auftreten des Virus Ende 2019 in China starben weltweit fast 1,9 Millionen Menschen daran.

by Handout

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.