Putin bringt Atomwaffen in Stellung! Russland schickt den größten Mörser der Welt in die Ukraine!

Kommt die Atom-Eskalation? Putin bringt atomwaffenfähige Waffen in Stellung! Wie jetzt bekannt will Russland bei den Gefechten in der Ukraine bald auf dem Mörser vom Typ 2S4 Tjulpan zurückgreifen. Dabei handelt es sich um den größten Mörser der Welt, der bei entsprechendem Einsatz eine verheerende Wirkung unter den gegnerischen Soldaten auslösen kann und auch atomar bestückt werden kann!

Russische Armee will größten Mörser der Welt auf dem Schlachtfeld in der Ukraine einsetzen

Allem Anschein nach plant der russische Präsident Wladimir Putin schon bald eine weitere gefährliche Waffe auf dem Schlachtfeld einzusetzen. Dabei handelt es sich um ein riesiges Geschütz, das auch in der Lage ist atomwaffenfähige Geschosse abzufeuern. Bei dieser Waffe handelt es sich um den selbstfahrenden Mörser 2S4 Tjulpan, der gleichzeitig als größter Mörser der Welt gilt. Nach einem Bericht der britischen Tageszeitung “Mirror“ soll diese Waffe sogar in der Lage sein, Atomwaffen abzufeuern. Dabei soll es sich allerdings lediglich um kleine taktische Atomsprengköpfe handeln. Diese seien aber noch immer in der Lage, größere Flächen zu zerstören und radioaktiv zu verseuchen. Die Waffe ist in der Lage Mörser von bis zu 240 mm abzufeuern und ist doppelt so groß wie die gängigen Geschütze der NATO. Ein Nachteil des Mörsers ist dagegen seine relativ geringe Reichweite von lediglich 20 Kilometern. Diese Waffe eignet sich vor allem für Angriffe auf militärische Festungen, Munition- und Treibstofflager und Truppenstellungen.

Einsatz von riesigem Mörser ist auch ein Risiko

In der Vergangenheit war die Waffe von den Russen bereits in Afghanistan, Tschetschenien und auch in Syrien eingesetzt worden. Die riesige Waffe soll bei ihrem Einsatz verheerende Schäden anrichten können und in der Lage sein, große Gebiete zu zerstören. Allerdings wirkt der Einsatz dieser Waffe auch eine große Gefahr für die russische Armee. Denn durch ihre Größe und ihre schwerfällige Manövrierfähigkeit bietet die Waffe ein interessantes Ziel für Angriffe der ukrainischen Armee mittels Drohnen und der gefürchteten Mehrfachraketenwerfer vom Typ Himars. Diese Waffen könnten dem gigantischen russischen Mörser ziemlich schnell den Garaus machen.

Beliebteste Artikel Aktuell: