Putin zittert! Schickt die USA jetzt Langstreckenwaffen in die Ukraine? Moskau ist in Gefahr

Diese News dürften Putin gar nicht schmecken! Lange haben die USA gezögert, den Ukrainern Waffen zu liefern, die auch russisches Gebiet treffen können – nun scheint es ein Umdenken zu geben – und das könnte die Russen bis in Mark treffen (im wahrsten Sinne des Wortes)! Die USA planen eine Lieferung „spezieller Waffen“ – ist jetzt sogar Moskau in Gefahr? Lesen Sie hier, was die USA jetzt planen:

Bekommt due Ukraine weitreichende Smartbomben?

Bereits die amerikanischen Himars Raketenwerfer waren ein absoluter Game Changer im Ukraine Krieg – nun könnte es für Putin noch dicker kommen! Wie übereinstimmende Presseberichte andeuten, denken die Amerikaner darüber nach, die Ukrainer mit gefährlichen, reichweitenstarken Smartbomben auszurüsten! Was heißt das genau? Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Boeing habe sein System GLSDB (Ground-Launched Small Diameter Bomb) ins Spiel gebracht, bei dem kleine, billige Präzisionsbomben auf zahlreich vorhandene Raketen montiert werden können und so im Herzen Russlands massive Schäden anrichten! Es wäre eine echte Wende im Krieg und auch in der Beziehung zwischen den USA und Russland! Wie würde Putin auf eine solche Lieferung wohl reagieren?


Soll so der ANgriff auf die Krim vorbereitet werden?

Präsident Selenskyj sagte bereits deutlich – die Krim ist sein Ziel! Können die neuen Waffen den Durchbruch bringen? Es handele sich aber um einen von etwa sechs Plänen, wie die Ukraine mit weiteren Waffen versorgt werden könne. Das System von Boeing könnte ab dem Frühjahr 2023 geliefert werden. Es verbindet die Bombe GBU-39 mit M26-Raketen, beides in großer Anzahl in US-Lagern vorhanden. Die Reichweite dieses Systems beträgt 150 Kilometer und wurde von Boeing zusammen mit SAAB seit 2019 entwickelt. Weder Boeing noch das US-Verteidigungsministerium wollten sich zu den Informationen äußern.

Beliebteste Artikel Aktuell: