Schwerer Unfall – PKW kracht in LKW und fängt Feuer – PKW-Fahrer stirbt noch am Unfallort

Bei einem schweren Verkehrsunfall hat ein 51-jähriger Mann sein Leben verloren. Der Mann hatte seinen PKW aus bisher unbekannter Ursache frontal in das Heck eines LKW gesteuert. Im Anschluss an den Unfall ging der PKW dann in Flammen auf.

Tödlicher Verkehrsunfall auf Landstraße

Ein schwerer Verkehrsunfall bei Mönchengladbach hat ein Todesopfer gefordert. Ein 51 Jahre alter Mann war mit seinem PKW aus unbekannten Gründen die Gegenspur einer Landstraße kreuzend auf den Seitenstreifen gefahren. Dabei kollidierte der Mann dann mit einem dort geparkten Lastwagen. Durch die Wucht des Aufpralls hatte der PKW unmittelbar nach dem Unfall Feuer gefangen. Der im PKW sitzende Mann konnte sich dann nicht aus rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreien und kam in den Flammen ums Leben.

Identifikation gestaltete sich schwierig

Wie ein Polizeisprecher bestätigte, hatte das Opfer wegen der schweren Brandverletzungen zunächst nicht eindeutig identifiziert werden können. Bisher ist noch nicht geklärt, ob der 51-Jährige direkt nach dem Aufprall getötet wurde oder in dem Fahrzeugwrack verbrannt war. Der Fahrer des LKW hatte den Unfall unverletzt überstanden, musste nach dem Vorfall jedoch von Notfallseelsorgern betreut werden. Nun soll die Polizei mit Hilfe eines Sachverständigen die Ursache für den Unfall klären.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.