Elephone Ele Cam Explorer test: 4K UltraHD Action Kamera 36

Action-Cams sind heutzutage in vielen Haushalten mit sportlichen Ambitionen ein Muss. Man kann sie auch wunderbar für normale Videoaufnahmen nutzen. Wir haben für euch nun mal die UltraHD Cam von Elephone getestet.

Die Elephone Explorer Cam wurde uns vom CECT-Shop zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

DSCN1192

Vorwort

Als erstes will mal vorab gesagt sein, dies ist mein erster Camtest, ich hoffe, ich treffe und prüfe alle wichtigen Punkte und Aspekte. Action-Cams gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Nicht nur in unseren Gefilden, auch die Asiaten bieten mittlerweile ein Meer an Cams an. Wir haben uns nun mal für euch die Ele Explorer angeschaut, die derzeit relativ günstig aus China zu beziehen ist (ca 80 Euro) und dafür relativ viel bietet, sowohl von den eigentlichen Eigenschaften der Cam bis hin zum riesigen Zubehörset.

 

Elephone Ele Cam Explorer – Technische Daten

  • Sport Kamera mit 4K ULTRA HD
  • 4K
  • 2 Zoll (240×320 Pixel) HD Farbdisplay mit 4K@15fps
  • 170° Weitwinkel
  • Allwinner V3 CPU
  • Sensor OV4689 mit 16 Mega Pixel (interpoliert)
  • bis zu 30m wasserdicht mit Unterwassergehäuse (inklusive)
  • eingebautes Wi-Fi – volle Kontrolle mit Smartphone App
  • 1050mAh Akku
  • USB 2.0 Ausgang
  • Micro SD Speicherkarten Slot (bis zu 64GB)
  • Abmessungen: 59 x 41 x 29mm
  • Gewicht: 58g (mit Akku)
  • inkl. 21-tlg. Zubehörset
  • Preis 79,90 Euro

Verpackung

DSCN1184 DSCN1185 DSCN1186

Inhalt und Zubehör

Das Zubehör ist gigantisch. Wenn man überlegt, was bei manch anderen Action Cam Anbietern dabei ist, ist das hier das umfangreichste Set was ich gesehen habe. Vom Fahrradlenkerhalter über die Helm-Montage bis hin zur Montagevorrichtung für Selfiesticksalles ist alles dabei. Lediglich das Netzteil, welches auf dem Zubehörbild von Elephone abgebildet ist, ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Lieferumfang

  • Kamera
  • USB-Kabel
  • riesiges Zubehörset

 

Design und Verarbeitung

Das Design erinnert definitiv an eine GoPro. Im Prinzip sind alle Cams optisch in etwa gleich, egal ob man Xiaomis Yi Cam, die GoPro oder die Elecam nimmt. Schlicht und hübsch anzuschauen. Hervorragend ist hier auch das integrierte 2″ Display, über welches man zum einen durch das Menü steuern kann zum anderen die Bilder oder Videos in einer Vorschau betrachten kann. Die Cam an sich ist mit 58g (incl Akku) sehr leicht, was die Montage an bspw. Drohnen ebenfalls sehr erleichtert.

Das Kamera-Menü

Das Kameramenü ist eigentlich ganz übersichtlich gestaltet. Das Deutsch hakelt an manch einer Stelle, aber man versteht es. Es ist sowieso schon klasse, dass es tatsächlich ein deutsches Menü gibt.

 

Die Kamera-App

Die Kamera-App ist eigentlich ganz gut gemacht.Die Funktionen laufen rund, und wenn man es per Wlan gekoppelt hat,braucht man nicht mehr ins kamera-eigene Menü, sondern kann wirklich alle Einstellungen über die App ändern und sämtlich Modi starten, während die App als Kameradisplay dient.  Sie ist auch in Deutsch, allerdings so schlecht, weshalb ich die App nochmal für euch überarbeitet habe, und euch die App hier komplett in Deutsch zum Download anbiete.

Ele Cam Explorer App DeutschDownload

 

Testaufnahmen Kameramodus

(Die Bilder werden beim hochladen von uns komprimiert).

 

Testvideos

Bei den Testvideos ist etwas aufgefallen. Die 4K nur interpoliert, die 2.7K ebenso, heisst das Bild wird hoch gerechnet, ist im Prinzip ein aufpoliertes FullHD-Video. Dennoch sehen die Videos erstaunlich gut aus.Das einzige was wirklich störend war, waren zeitweise Probleme mit den MicroSD-Karten. Laut Angabe von Elephone geht bis zu 64GB. Bei der 64GB SD konnte ich keine Aufnahme anschauen,alle defekt. Bei der 16GB SD läuft alles einwandfrei.

Bei einer Auflösung von 2.7K und 30 FPS verschlingt eine Minute rund 250MB. Bei einer FullHD-Aufnahme mit 60 FPS sind es pro Minute in etwa 220 MB. Also alles im Rahmen. Die 4K Videos schenken wir uns hier, zumal die eh nur mit 15fps laufen.

 

2.7K Video 30fps ( Mit Mountainbike durch München)

FullHD Video 60FPS (Autofahrt im Sauerland)

Slow-Motion Aufnahme

 

Fazit

Als ich die Cam ausgepackt habe, musste ich sofort an die GoPro denken, sehen sie doch alle gleich aus.Auch wenn ich schon in vielen Tests vorab gelesen habe,daß die 4K und 2.7K nur interpoliert sind, so macht sie doch unglaublich gute Videos. Selbst die Bilder die mit 16MP geschossen werden, sind spitze. Einzig die umständliche Menüführung über die Cam erschwert das Ganze. Dafür bietet die App aber die Möglichkeit per eigenem WLan auf die Cam zuzugreifen und die volle Kontrolle über alle Funktionen zu übernehmen. Zusammengefasst kann ich nur sagen die Cam ist ihr Geld wert, und wer keine 250 Euro für eine GoPro ausgeben möchte ist mit der Ele Explorer im Bereich von ca. 80 Euro absolut goldrichtig bedient.

 

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: