Test / Review No.1 D5 Smartwatch aus Fernost mit nativem Android 23
8.1
Score
Kaufen

No.1 ist einigen geläufig im Bereich der Smartphones und Smartwatches. Speziell deren 1:1 Kopien von namhaften Herstellern in doch ganz ansehnlicher Qualität sind bekannt. Wir haben für euch nun die D5 Smartwatch hier und testen diese ausgiebig.

Die No.1 D5 Smartwatch wurde uns von Gearbest zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür.

K1600_IMG_20160325_191409

Vorwort

Die No.1 D5 Smartwatch gibt es nun seit ca. 8 Wochen auf dem chinesischen Markt. Wir wollen uns nun mal zu Gemüte führen, was so eine Watch ohne Android Wear, mit nativem Android Rom und eigenem Design, (mal keine Kopie von bekannten Marken), so alles kann.

 

No.1 D5 – Technische Daten

 

  • CPU: Mediatek MTK6572 Dual-Core
  • Display:1,3 ”  360 x 360 (277ppi)
  • RAM: 512MB
  • ROM: 4GB
  • Bluetooth 4.0
  • Betriebssystem: Android 4.4.3
  • Funktionen: Telefonie, SMS, Schrittzähler, Pulsmesser, Mp3 Player, Wetter, Nachrichtenanzeige, Play Store Funktionalität,
  • Anschluss: USB (Ladeschale)
  • Sim Slot (Nano-Sim)
  • Akku: 450 mAh
  • Wasserdicht: IP65
  • Gehäuse:Aluminium
  • Armband: Leder
  • Abmessung: 4.6 x 4.6 x 1.3 cm
  • Gewicht: 63 g
  • Preis: 125 $

 

Verpackung

Die Verpackung der D5 ist vollkommen schlicht in weiß gehalten. Auf der Box vorne das Logo und die Funktionen, auf der Seite die technischen Daten.

Inhalt und Zubehör

Zum Zubehör gehört eine Magnetladeschale inclusive dem USB-Ladekabel, 1 Schraubendreher und 4 Ersatzschrauben, sowie 1 Displayschutzfolie und die Betriebsanleitung.

K1600_IMG_20160325_185746

Lieferumfang:

  • 1 x NO.1 D5 Smartwatch
  • 1 x Magnet-Ladestation
  • 1 x USB Kabel
  • 1 x Schraubendreher
  • 4 x Ersatzschrauben
  • 1 x Displayschutzfolie
  • 1 x Betriebsanleitung

 

Design und Verarbeitung

Das Design ist sehr edel, die Uhr ist toll verarbeitet und der Tragekomfort ist auch sehr gut. Kratzeranfälligkeit konnte ich auch nicht feststellen. Um das Gehäuse zu öffnen, werden 4 Schrauben auf der Rückseite gelöst. Dann seht ihr das Innenleben incl. Nano-SimSlot.

Display

Das Display ist ein 1,3″  IPS LCD Display, welches mit einer Auflösung von max. 360 x 360 (277ppi) läuft. Aufgrund der kleinen Displaygröße und der vergleichsweise hohen Pixeldichte ist das Display gestochen scharf. Pixelfehler oder sonstige Mängel konnte ich am Display nicht erkennen, Lediglich der Rand erscheint manchmal etwas zackelig.

K1600_IMG_20160328_122708_HDR

 

Touchscreen-Test

Der Touchscreen arbeitet sauber, flüssig und reagiert sehr gut. Das ganze System ist natürlich ein OnePoint-Touchsystem.

 

Bedienung und Software

Betrieben wird die D5 nicht wie die meisten Uhren in dem Segment mit Android Wear, sondern mit einem nativen Android 4.4.3. Ob das besser oder schlechter ist, da gehen die Meinungen auseinander. Der Playstore ist ebenfalls verfügbar sowie ein No.1 eigener Appstore, der allerdings im Test nicht funktioniert hat.

K1600_IMG_20160328_111702_HDR

Launcher

Der Launcher ist natürlich vollständig an die Uhr angepasst. Der Google Playstore funktioniert ansich sehr gut, lediglich die OnScreen-Tastatur ist sehr klein, dementsprechend habe ich viele Fehleingaben gemacht mit meinen Wurstfingern. Einige Apps sind natürlich nicht lauffähig auf der Uhr, sei es aufgrund fehlender Leistung oder weil man schlicht und ergreifend nicht scrollen kann (Beispiel: PCMARK für den Batterietest war nicht nutzbar aufgrund dessen,daß der Button nicht sichtbar war).

Die Clockskins

mit das Interessanteste an der Uhr sind die Clockskins. Es gibt insgesamt 27 Skins vorinstalliert, und im XDA-Developers Forum gibt es noch diverse andere Uhrenskins, die ich hier aber aus markenschutzrechtlichen Gründen nicht abbilden kann.

skins

Pulsmesser und Pedometer

Diese 2 Funktionen funktionieren ganz gut. Beim Schrittzähler hatte ich zum Vergleich das Miband mitgetragen und die Schritte lagen bei einer Distanz von knapp 4 Metern bei 39 Schritten bei der Watch und 40 beim Miband. Der Pulsmesser liefert ebenfalls fast exakte Ergebnisse. Hier lagen wir um 2 daneben, mit einem Puls von 87 auf der Uhr, zu 85 auf einem richtigen Pulsmessgerät.

Die App

Die App ist für die Einstellung der Push-Benachrichtigungen. Man kann definieren welche Apps eine Benachrichtigung an die Uhr senden sollen, Eine Begrenzung auf 3 Apps wie beim Miband gibt es nicht, man kann beliebig viele Apps einstellen. Die Nachrichten auf der Uhr erscheinen nach einem Slide nach rechts. Des Weiteren gibt es noch die Möglichkeit, falls man seine Uhr verlegt hat, diese per Knopfdruck zu finden. Die App ist sogar in Deutsch, allerdings ist die Übersetzung mehr schlecht als recht.

Leistung

Schon interessant, wenn man auf einer Uhr nen Antutu Benchmark durchführen kann. Und für diese kleine Uhr einen erzielten Wert von knapp über 10100 Antutu Punkten ist schon beeindruckend. Auch das Surfen und Multitasking funktioniert relativ flott, hier ist halt wieder nur zu erwähnen, dass es einige Übung erfordert mit dem kleinen Touch klar zu kommen.

K1600_IMG_20160328_125821_HDR

Netz- und Sprachqualität

Die Sprachqualität ist, für diese kleine Uhr recht gut. Man muss zwar die Uhr relativ nah an den Mund halten (wirkt in etwa wie bei Michael Knight, wenn er KITT gerufen hat), aber man versteht sein Gegenüber ausgezeichnet.

Standardmßig hat die D5 2G und 3G Netzunterstützung.

Netzstandards:

  • 2G: GSM 850/900/1800/1900MHz,
  • 3G: WCDMA 850/2100MHz

 

Konnektivität

Der GPS-Fix war zügig. Nach 6 Sekunden war der Fix da und auch relativ genau.11 Satelitten wurden gefunden und direkt 8 davon wuren genutzt.

Der Wlan-Test war so lala. Der Ping konnte auf dem Display leider nicht gelesen werden. Der Download sowie Upload lagen um die 5MB auf der Terasse, dazu muss man aber auch sagen, das 5 Betonwände dazwischen waren.

K1600_IMG_20160328_111608_HDR

 

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit konnte mit PCMark leider nicht getestet werden, da der Button ausserhalb des Sichtfeldes war. Die generelle Laufzeit beträgt 1 Tag, danach muss man die Uhr in die Ladeschale stecken. Aber nach 45 Minuten ist der Akku wieder voll aufgeladen.

 

Fazit

Als ich die Uhr ausgepackt habe, waren es gemischte Gefühle. Natives Android auf einer Uhr, naja. Allerdings muss ich sagen, sie ist sehr gut bedienbar, und es ist halt eine schöne Spielerei. Das Design gefällt sehr gut und auch die Verarbeitung und das Display sind in der Preisklasse absolut hervorragend. Mankos sind unter anderem die schwierige Bedienung und die Akkulaufzeit von nur 1 Tag. Ich persönlich stehe eher auf Tethered Watches, die den ganzen SchnickSchnack nicht haben. wie z.B. die Elephone W2. Aber wer auf große Uhren mit Funktionen steht und auch gerne mal das Michael Knight Gefühl haben möchte, ist mit dieser Uhr gut beraten, wobei 125 $ für solch eine qualitative Uhr auch noch absolut im Rahmen ist.

 

Test / Review No.1 D5 Smartwatch aus Fernost mit nativem Android 22
No.1 D5 Smartwatch
Display9
Performance7.5
Akkulaufzeit7.5
Software7.5
Verarbeitung9
Preis-Leistung8.1
Positiv
Sehr edel
Schönes Display
Guter Tragekomfort
Negativ
schlechte Bedienung
Geringe Akkulaufzeit
8.1
Score
Kaufen

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: