Gollum-Darsteller Andy Serkis liest „Der Hobbit“ in voller Länge vor

Nach „Harry Potter“

Schauspieler und Regisseur Andy Serkis (56, „Black Panther“) widmet sich dem Buch „Der Hobbit“ von J.R.R. Tolkien (1892-1973) und wird damit in gewisser Weise zum Anfang seiner Karriere zurückkehren. Einer breiten Maße wurde der Brite nämlich als Gollum/Sméagol in den 2001 bis 2003 erschienenen „Der Herr der Ringe“-Filmen und „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ (2012) bekannt, die Tolkiens Bücher zur Vorlage hatten. „Ich will euch mit auf eines der größten Fantasy-Abenteuer mitnehmen, das jemals geschrieben wurde“, schreibt Serkis auf Twitter.

„Begleitet mich auf meinem zwölf Stunden langen Lesemarathon von ‚Der Hobbit'“, erklärt Serkis in seinem Tweet und fügt das passende Hashtag #hobbitathon hinzu. Der Schauspieler möchte in seiner Online-Lesung, die am 08. Mai ab 12 Uhr stattfinden wird, demnach das komplette Tolkien-Werk an einem Stück vortragen. Er wolle damit Spenden für das britische Gesundheitssystem NHS und die gemeinnützige Organisation Best Beginnings sammeln. Auf der Webseite „gofundme“, auf der auch der Link zur Lesung zu finden sein wird, könnten die Fans spenden, erklärt Serkis in einem zweiten Tweet.

Auch Bestsellerautorin J.K. Rowling (54) lässt das erste Buch ihrer „Harry Potter“-Reihe, „Harry Potter und der Stein der Weisen“, vorlesen – Daniel Radcliffe (30) machte kürzlich den Anfang. Immer wöchentlich von einer anderen namhaften Person vorgetragen, werden die Kapitel auf der Webseite „Wizarding World“ sowie bei Spotify hochgeladen. Unter den prominenten Lesern sollen sich neben dem Potter-Darsteller auch Eddie Redmayne (38) und Claudia Kim (35) aus der „Phantastische Tierwesen“-Reihe befinden.

(jom/spot)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.