Quartalszahlen Q4 2017: Markt stagniert, Xiaomi & Huawei Gewinner

0

Laut den jüngsten Zahlen aus dem Quartal 4 aus 2017 sind die weltweiten Smartphone Verkäufe erstmals zurückgegangen, trotzdem gibt es Gewinner unter den Herstellern.

Das der Markt stagniert, zeigt jetzt eine Studie von Gartner. In den letzten drei Monaten des Q4-2017, also bis Ende Dezember 2017, gingen die weltweiten Smartphoneverkäufe auf knapp 408 Millionen Geräte zurück. Das sind -24 Millionen Geräte oder -5,6% gegenüber dem Vorjahr 2016. Eine Sättigung ist mehr oder weniger nun auch auf dem Smartphone-Markt angekommen, was aber auch nicht verwunderlich ist. Wir sind hier an einer Leistungsgrenze angekommen, wo man sein Gerät auch sicherlich mehr als 2 Jahren ohne Probleme verwenden kann, dass habe ich in ähnlicher Form auch schon mal in einem Kommentar verfasst: Smartphones 2017 und der Verfall in die Belanglosigkeit. Auch auf der Feature-Liste der Smartphones stellt sich für mich doch leichte Ernüchterung ein. Seitdem so gut wie jedes Gerät nun mit randlosem Design daherkommt, fehlen die Alleinstellungsmerkmale. Was soll man da auch noch groß machen? Weniger Rand als kein Rand geht ja nicht, stattdessen wollen nun Hersteller schon drei Kameralinsen auf der Rückseite verbauen oder ähnliches was man nicht unbedingt braucht. Ich lasse das mal so stehen.

Zurück zu den Zahlen: der Smartphone Markt verlangsamt sich und es fehlen Innovationen und somit auch Kaufanreize für Kunden. Auch rücken günstige Geräte weiter in den Fokus der Menschen, denn diese sind für die gängigsten Anwendungen mittlerweile mehr als ausreichend. Zudem sind auch die Preise der Flaggschiffe signifikant gestiegen, die sicherlich nicht jeder mehr bezahlen möchte.

Samsung ist hier nach wie vor der Spitzenreiter und konnte im letzten Quartal 2017 noch über 74 Millionen Smartphones absetzen, dicht gefolgt von Apple mit 73 Millionen Einheiten. Aber beide trotzdem nur mit leichten Zuwachs der Verkäufe. Auf dem dritten Platz nach wie vor Huawei, welche fast 44 Millionen Geräte absetzen konnten und sogar einen leichten Zuwachs verzeichnen konnten. Der größte Gewinner im Q4-2017 ist aber mal wieder Xioami mit 28 Millionen verkauften Geräten, dass sind gegenüber dem Vorjahr satte 12,5 Millionen mehr, also +79%. Bei OPPO verzeichnet man mit 25,6 Millionen einen leichten Rückgang. Ein deutlicher Rückgang ist bei allen anderen Herstellern zu erkennen, denn dort sanken die Verkäufe von 195 Millionen auf 163 Millionen, dass ist ein Minus von 32 Millionen Geräten, also ca. -19%.

Somit sind die einzigen Gewinner im Quartal 4 nur Xiaomi und Huawei. Xiaomi kommt immer näher zu uns nach Europa und agiert nicht mehr nur noch in China oder Indien. Auch Indien ist ein riesiger Markt, wo besonders die Xiaomi Produkte sehr beliebt sind, denn hier stimmt noch die Preis-Leistung. In der Summe ist Europa aber immer noch vergleichsweise ein kleines Licht mit 741 Millionen Menschen gegenüber Asien mit 4,43 Milliarden oder Indien mit 1,32 Milliarden.

Die Zahlen der Smartphones nach Betriebssystem sind nahezu unverändert.

Kommentar schreiben

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: