WerbungGearbest  promotion

In den europäischen Galaxy-Modellen kamen in der Vergangenheit immer wieder Exynos-Prozessoren zum Einsatz. Einen passenden Kandidaten für das Galaxy S8 hat man nun auch: den neuen Eynos 8895.

Dass Samsung relativ früh in der Lage war, im 10 Nanometer FinFET-Verfahren zu fertigen, hat wohl auch Qualcomm dazu verleitet, den Südkoreanern ihren aktuellen High-End-SoC anzuvertrauen. Ebenso profitiert davon aber auch der neue Exynos 8895, das Flaggschiff-Modell der neunten Exynos-Generation.

Beide, der Eynos 8895 und der Snapdragon 835, könnten in den nächsten High-End-Smartphones des Unternehmens Verwendung finden: dem Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus. Sollte das der Fall sein, können wir in Europa erfahrungsgemäß mit dem Exynos-Modell rechnen, also lohnt es sich einen Blick darauf zu werfen.


Samsung vertraut auf vier ARM Cortex A53-Kerne und vier weitere “2nd generation custom designed” Kerne, um für jede Situation die passende Balance zwischen Leistung und Energieeffizienz zu finden. Dabei hebt man vor allem die eigene SCI-Technologie hervor, von der AI- und Deep Learning-basierte Anwendungen besonders profitieren sollen.

Die aktuellste ARM Mali G71-GPU hat man ebenfalls integriert und neben grafikintensiven Spielen profitieren davon vor allem auch Videos, die sich selbst in 4k-Auflösung mit bis zu 120 fps wiedergeben und aufzeichnen lassen. Auch VR-Videos lassen sich in 4k-Auflösung betrachten – was bei dem geringeren Abstand zu den Augen einen erheblichen Unterschied machen sollte und eine gute Basis für die intensivierten VR- und AR-Bestreben des Unternehmens bildet. Außerdem findet sich hier eine separate Prozessoreinheit für Fingerprint- und Irisscanner, die sicheres Mobile Payment ermöglichen soll, ein Gigabit LTE-Modem und eine Vision Processing Unit.

In der Pressemitteilung verkündet man, dass die Exynos 9 Serie 8895 “currently in mass production” sei. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass das Galaxy S8, das voraussichtlich im April verfügbar sein wird, damit ausgestattet sein wird.

QuelleSamsung Newsroom
Simon
19 Jahre alt, technikaffiner Student und langjähriger Android-Nutzer. Derzeit unterwegs mit dem Samsung Galaxy Note 4, Microsoft Surface Book und Samsung Galaxy Tab S.