AndroidKosmos | Samsung stoppt Produktion des Galaxy Note 7 - auch ausgetauschte Geräte betroffen

Bei Samsung kehrt bezüglich des Galaxy Note 7 einfach keine Ruhe ein.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Samsungs Fahrplan bis jetzt war es ja die betroffene Geräte einfach auszutauschen. Nun sind wohl auch die Geräte betroffen, die bereits ausgetauscht wurden. Und hier handelt es sich wirklich nicht um einen kleinen Fehler oder Fauxpas. Nein das schon ein dickes Ding, was sich Samsung mit dem Galaxy Note 7 geleistet hat. Wenn es nur ein kleiner Fehler in der Oberfläche oder ein Ausfall einer harmlosen Komponente wäre, könnte man noch drüber hinwegsehen aber der fundamentaler Fehler mit dem explodierenden oder brennenden Akku ist einfach nicht zu entschuldigen, sondern schlicht und einfach saugefährlich für den Nutzer und sein Umfeld. So dürfen Galaxy Note 7 Nutzer nicht mal mehr ein Flugzeug mit dem Gerät betreten oder Paketdienstleister verweigern den Transport, weil es schon zur Kategorie Gefahrgut zählt. Hier hat man als Hersteller auch Verantwortung und es geht nicht mehr nur um den reinen Verkauf.

Und wenn ich dann als Hersteller die Entscheidung treffe, die betroffenen Geräte auszutauschen, dann muss aber zu 1.000% die Austauschgeräte in Ordnung sein bei so einem gravierenden Fehler.

Nun dann die nächste Hiobsbotschaft, als erst vor einigen Tagen ein Austauschgeraet an Bord eines Flugzeuges Feuer fing. Später fing ein weiteres Austauschgerät in den Händen eines 13-jährigen Mädchens an zu brennen.

 

Galaxy Note 7 Produktion gestoppt

Dem US-Netzbetreiber AT&T scheint es nun auch zu reichen mit dem Gerät, machte kurzen Prozess und stoppt generell den Verkauf des Galaxy Note 7. Der australische Provider Telstra gab jetzt bekannt, dass Samsung aktuell überhaupt keine Geräte mehr ausliefert. Der Grund dafür ist nun ein Produktionsstopp des Gerätes seitens Samsung, so behauptet das zumindest die koreanische Nachrichtenagentur Yonhap News. So soll eine offizieller Samsung Mitarbeiter den Produktionsstopp wohl bestätigt haben. Eine offizielle Stellungnahme von Samsung gibt es bis jetzt aber noch nicht.

Ne Samsung echt, das geht so überhaupt nicht und macht einfach jetzt einen Deckel auf das Gerät, scheiß auf die Kosten. Samsung hier geht es um die Gesundheit deiner Kunden. Äschert es ein und konzentriert euch auf das Galaxy S8. Der Imageschaden ist jetzt schon immens und nur eingefleischte Fans der Note-Serie haben vielleicht noch Interesse an dem Gerät und selbst denen empfehle ich ein Verzicht auf das Gerät, denn das Teil ist eine Gefahr für sein Umfeld und die eigene Gesundheit. Aber das muss jeder selbst entscheiden. Hier ist aber auch jetzt Samsung eigentlich in der Pflicht den Stecker zu ziehen und das Gerät einzustampfen, um seine Kunden zu schützen.