Werbung

Ulefone Power 3 mit zwei Dual-Cams und 6080mAh-Akku vorgestellt

Ulefones Dauerläufer-Serie geht in die dritte Runde und das Ulefone Power 3 präsentiert sich mit einem FHD+ Display im 2:1-Format sowie gleich zwei Dual-Cams auf der Vorder- und Rückseite. Punkten will das rund 250 Euro teure Modell aber vor allem mit seinem 6080mAh-Akku.

Es sind in diesem Jahr nicht mehr viele Hersteller übrig, die nicht wenigstens ein Smartphone mit einem 2:1-Display, einer Dual-Cam oder gleich beidem auf einmal präsentiert haben. Das chinesische Unternehmen Ulefone ist da keine Ausnahme, deren neuestes Modell kann jedenfalls einen Haken hinter beide Features setzen – bei der Dual-Cam sogar gleich zweifach.

Denn das neue Ulefone Power 3 bietet wie das neueste Galaxy A-Modell ein Dualcam-Setup auf der Front, wo je ein 13 und ein 5 Megapixel-Sensor mit f/2.2-Blende zum Einsatz kommen. Hinten finden sich ebenfalls zwei Kameras, die mit einer Blende von f/2.0, Dual-LED Flash und einer Auflösung von 16 respektive 5 Megapixeln aufwarten können. Noch darunter findet sich der 360°-Fingerabdrucksensor, eine Gesichtserkennung ist ebenfalls an Bord.

Ein sechs Zoll großes FHD+ Display (2160 x 1080, 402ppi) im trendigen 2:1-Format nimmt den größten Teil der Front ein und wird von Corning Gorilla Glass 4 geschützt. Mit seinem texturierten Homebutton und den feinen Antennenstreifen wirkt das Smartphone auch sonst wohl ansprechend gestaltet und wird in den Farben schwarz und silber erhältlich sein.

Softwareseitig kann das Ulefone Power 3 mit einem weitgehend unveränderten Android 8.1 Oreo inklusive deutscher Sprache punkten. Außerdem kommt der Mediatek Helio P23 (MT6763, Octacore, 2.0GHz) zum Einsatz und kann auf 6GB RAM und 64GB erweiterbaren internen Speicher zurückgreifen. LTE Band 7 und 20 werden ebenso unterstützt wie Bluetooth 4.1, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n (2.4+5.0GHz) und GPS/GLONASS.

Highlight des Ulefone Power 3 ist aber natürlich die nominale Akkukapazität von 6080mAh, die selbst bei intensiver Nutzung für vier Tage ausreichen soll. Während ich das angesichts des großen Displays dann doch für etwas sehr optimistisch halte, sollte das bei moderater Nutzung problemlos machbar sein. Das Smartphone ist mit 9.85mm zwar nicht gerade schlank, kann dafür aber alternativ auch als Powerbank dienen. Mit 5V bei 3A (15 Watt) sollte der Akku über den USB Typ C Port außerdem einigermaßen schnell wieder aufgeladen sein – nach Angaben des Herstellers in gerade einmal 2 Stunden

Das Ulefone Power 3 wird wohl in einigen Pre-Sales etwas günstiger sein, liegt regulär aber bei 299 Dollar – umgerechnet also 256 Euro, was für diese Ausstattung durchaus fair erscheint. Auch bei Gearbest kann man es bereits vorbestellen (Partner-Link).

Werbung

Kommentar schreiben

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.