Viele denken sich jetzt, nicht schon wieder eine „Verschlimmbesserung“ von Google. Nach dem Sie Spaces schon nach nur 9 Monaten eingestellt und mit Allo vor nicht einmal 6 Monaten einen weitern Messenger vorgestellt haben, ist dies nicht verwunderlich. Nun also Hangouts Meet und Chat.

WerbungGearbest Sale

Hangouts soll ja weiter in den Business Bereich rutschen und genau dafür ist jetzt Meet und Chat entwickelt worden. Immer mehr große Unternehmen verabschieden sich von dem Gedanken, alle Mitarbeiter an einem Ort zu versammeln und bieten Remote-Work an. Meet und Chat treten damit in direkte Konkurrenz mit Tools wie z.b. HipChat von Atlassian oder Slack.

Hangouts Meet wurde dazu entwickelt, Videokonferenz noch einfacher zu machen. Man benötigt jetzt keine Account mehr, sondern kann direkt an der Videokonferenz teilnehmen. Dazu bekommt jeder Teilnehmer einfach nur noch einen Link, der in einem beliebigen Browser geöffnet werden kann. Meetings mit bis zu 30 Personen sollen kein Problem darstellen. Der Client wurde entschlackt und benötigt keine Plugins. Yeah, dass nenne ich mal einen echten Fortschritt.

Mit Chat soll es jetzt noch einfacher werden im Team Status zu Projekten auszutauschen oder Dateien zu teilen. Es gibt die Möglichkeit für jedes Projekt einen eigenen Raum einzurichten. Ob dies nicht schnell unübersichtlich wird? Dies wird die Praxis zeigen. Natürlich ist alles eng mit der G-Suite verzahnt und man kann problemlos Dateien aus G-Drive teilen.  Interessant ist die Anbindung an Google App Script. Damit lassen sich sicherlich einige Dinge automatisieren, wie z.b. Veränderungen an G-Drive Dokumenten oder Updates in Ticketsystemen. Meet hat einen eingebauten intelligenten Bot (Allo lässt grüßen?), der es ermöglicht z.b. direkt mit dem Google Kalender zu interagieren und Meetings zu vereinbaren. Gerade in größeren Teams eine echte Erleichterung.

Die Hangouts Meet App ist ab sofort im PlayStore verfügbar. Darüber kann man nur an Meetings teilnehmen. Initiiert werden muss das Meeting über die G Suite und dieses Feature wird gerade schrittweise ausgerollt. Hangouts Chat befindet sich noch in der Entwicklung. Man kann sich aber für eine Art Beta-Test bei Google anmelden und ist dann einer der Ersten, die es testen dürfen.

Download Hangouts Meet

Hangouts Meet
Hangouts Meet
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Hangouts Meet Screenshot
  • Hangouts Meet Screenshot
  • Hangouts Meet Screenshot
  • Hangouts Meet Screenshot
  • Hangouts Meet Screenshot

Ich bin wirklich gespannt, was dabei rauskommt. Die Ideen sind super. Bis auf den Bot, ist aber nicht wirklich etwas Neues dabei. Wenn Sie diese Idee konsequent weiterverfolgen, kann daraus sicherlich ein erfolgreiches Produkt werden. Ich bin ja schon länger der Meinung, dass Sie sich auf einen Messenger konzentrieren sollten, anstatt jedes halbe Jahr, einen neuen auf den Markt zu verwerfen, denn dann doch keiner nutzt.

  • Toni Starck

    Geht dann wenigstens die Spracherkennung (von Google Now/Google Assistant), solange die
    Videoübertragung läuft ?

    Wenn man nämlich eine „normale Videoaufnahme“ mit der Kamera-App , oder
    mit der Tastenkombi „Lautstärke lauter + Ein/Aus“ eine Video-Bildschirmaufnahme
    startet geht die Spracherkennung(von Google Now und Google Assistant) nicht
    weil die „Video-Funktion“ nämlich das Mikro belegt. und die Sprachsteuerung
    solange eine Video-Funktion läuft….gesperrt ist.

    Ärgerlich wenn man etwas per Sprachsteuerung vorführen will.Was speziell in
    Videokonferenzen vermutlich gar nicht mal so selten vorkommen könnte.

    • Tim

      Hi Toni,

      ich konnte es selber noch nicht testen, da die Funktion bei uns noch nicht aktiviert wurde. Ich geh aber stark davon aus, dass du Google Now / Assistant nicht per Spracherkennung gesteuert werden können. Sollten wir noch etwas herausfinden, geben wir dir bescheid.

      Viele Grüße