AndroidKosmos | CPU-Z Screenshot zeigt Infos zum Samsung Galaxy Note 6 2

Viele europäische Fans der Note-Reihe von Samsung warten bereits auf das Galaxy Note 6, aber darauf werden sie vielleicht ewig warten können.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Denn geht es nach den neusten Informationen direkt aus Südkorea, dann wird Samsung mit seinem nächstes Business-Phablet ganz einfach eine Generation überspringen. Generationstechnisch gesehen ist es zwar das Galaxy Note 6, wird aber als Galaxy Note 7 vermarktet. Der Grund dafür selbst ist ein ziemlich trivialer: Marketing. Wenn man das Smartphone als Galaxy Note 7 bezeichnet, erweckt es bei Neukunden mehr den Eindruck, dass es technisch auf einer Höhe zum aktuellen Flaggschiff Galaxy S7 (zum Test) liegt und nicht eine Generation zurück liegt – was laut Samsung mit der Bezeichnung Galaxy Note 6 der Fall wäre.

Für den geneigten Note-Fan wäre das nicht so tragisch, immerhin war die Note-Reihe schon immer eine Namensgeneration zurückliegend. Ob da nun eine 6 oder eine 7 auf der Verpackung prangt dürfte den meisten Scheißegal sein. Hauptsache das nächste Galaxy Note Modell kommt wieder ganz offiziell nach Europa. Und das es die Stärken der Reihe weiterführt, sprich einen enorm ausdauernden Akku besitzt und der Speicher sich erweitern lässt.
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung immerhin auf die Kritik gehört und genau diese beiden Punkte verglichen zum Galaxy S6 ausgebessert. Insofern darf man ganz zuversichtlich auf das Galaxy Note 6/7 schauen.

Aber auch allgemein gibt es Neuigkeiten zu dem Smartphone selbst. So ist die Entscheidung nun gefallen und das Standardmodell wird kurvig. Genauer gesagt auf beiden Seiten: Laut dem Bericht von etnews lässt sich das nächste Note am ehesten mit dem Galaxy S7 edge vergleichen vom Design her. Nur eben mit einem S-Pen. Ob es auch eine Flat-Version gibt ohne Edge-Display ist nach aktuellem Wissen eher fraglich.

Für Samsung wäre es allerdings besser, da die Edge-Panels auch so ihre Tücken haben. Oft genug tatscht man auf eine der Edge-Seiten und plötzlich macht sich das S7 edge selbstständig.
Ob da das stetig wachsende Angebot neuer und vor allem auch nützlicher Edge Panels da was dran ändern kann? Schaun mer mal.

Technisch wird es so oder so ein Leckerbissen, wenn ein Exynos 8890 Prozzi mit acht Kernen, 6 GB RAM und noch ein paar andere Schmankerl wie Augen-Scanner das Paket ausmachen. Mittlerweile gelten 5,8 Zoll Diagonale mit mindestens Quad-HD auch als fest geplant.

Ich hoffe nur, dass das vermutete 4K-Panel nicht zum Einsatz kommt, denn wenn wir mal ehrlich sind, ist eine solch große Auflösung einfach nur Blödsinn in einem Smartphone. Immerhin braucht das nicht nur unnötig mehr Akku-, sondern auch CPU-Leistung. Vom nicht zu sehenden Unterschied zu Quad-HD mal ganz abgesehen. Da sollte Samsung lieber mal an der PenTile-Matrix arbeiten, damit die Darstellung in der Gear VR erheblich besser wird.

Naja, voraussichtlich Mitte August wird es in den meisten Punkten Gewissheit geben, denn da soll das Galaxy Note 7 aka Galaxy Note 6 offiziell vorgestellt werden auf dem nächsten Samsung Unpacked Event. Womöglich sogar mit der nächsten Gear VR auf Basis von Google Daydream und einem vorinstallierten Android N.

Quelle: etnews | via SamMobile