Beliebter US-Schauspieler gestorben – er wurde nur 41 Jahre alt! Wir alle kennen Ihn aus dieser Top-Serie

Schockierender Todesfall aus den USA! Wie jetzt bekannt wird, ist der bekannte Serienschauspieler Heath Freeman gestorben. Freeman war dem Publikum in Deutschland vor allem durch seine Rolle in der US-Serie „Bones – Die Knochenjägerin“ bekannt. Der Schauspieler wurde nur 41 Jahre alt und war offenbar im Schlaf aus bisher unbekannter Ursache gestorben.

Schauspieler Heath Freeman stirbt mit gerade einmal 41 Jahren

Bestätigt wurde diese traurigen Nachrichten von dem Model Shanna Moakler (46), die eine gute Bekannte des 41-jährigen Schauspielers gewesen war. Sie bekundet auf ihrem Instagram-Account nun ihr Beileid über den Tod von Freemann. „Ich bin untröstlich über den Verlust meines lieben Freundes Heath Freeman, eines talentierten Schauspielers, Regisseurs, Produzenten, hervorragenden Kochs und eines guten Freundes“, schreibt das Model dort und teilt dann ein Bild, welches sie gemeinsam mit Freemann zeigt, während sie in eine Kamera grinsen. „Du wirst so vermisst werden und ich werde jede tolle Erinnerung, die wir alle hatten, in Ehren halten …. und wir haben wirklich viele tolle Erinnerungen!!!“, fährt Moakler weiter fort. Zudem bringt auch die „Pretty Little Liars“-Darstellerin Ashley Benson (31) ihre Trauer über den unerwarteten Tod des Schauspielers zum Ausdruck, indem sie ebenfalls ein gemeinsames Foto in ihrer Instagram-Story teilte. „Ich werde dich für immer lieben, Heath Freeman. Ruhe in Frieden“, schreibt Benson.

Todesursache bisher unbekannt – Heath Freeman verstarb zu Hause im Schlaf

Seine erste größere Rolle hatte Freeman als Benjamin Frank in der Erfolgsserie „Navy CIS“. In der Zeit zwischen 2005 bis 2007 war er dann Teil der erfolgreichen US-Serie „Bones: Die Knochenjägerin“ wo er in seiner Rolle als Serienkiller Howard Epps einem großen Publikum bekannt geworden war. Doch auch als Drehbuchautor und Produzent hatte sich Freemann einen Namen gemacht und war unter anderem an dem Drama „Skateland“ (2010) beteiligt gewesen. Nun wird der Schauspieler allerdings seine nächsten beiden Projekte wegen seines Todes nicht mehr angehen können. Denn angeblich hatte Freemann bereits Rollen für die Filme „Terror on the Prairie“ und „Devil’s Fruit“, erhalten, die wohl beide im nächsten Jahr fertiggestellt werden sollen. Zu den Hintergründen von Freemans Tod wurde bisher nicht viel bekannt. Angeblich sei dieser in seinem Haus im US-Bundestaat Texas im Schlaf verstorben. Die genaue Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.