Deutschland verschärft die Einreiseregeln! Maßnahmen werden auch für Pendler deutlich härter

Wie es scheint wird die Bundesregierung künftig die Regeln zur Einreise nach Deutschland aus Gebieten mit hohen Infektiosnzahlen schärfer regeln. Diese Menschen müssen sich dann schon vor der Ankunft in Deutschland einem Corona-Test unterziehen. Über den entsprechende Entwurf dieser Neuregeln soll bereits an diesem Mittwoch im Bundeskabinett beschlossen werden.

Zukünftig negativer Corona-Test für Einreise nach Deutschland notwendig

Sollte dem Entwurf zugestimmt werden, müssen Einreisende nach Deutschland den entsprechenden Corona-Test bereits im Ausland durchführen zu lassen. Dies soll auch für Menschen gelten, die sich zuvor in Gebieten aufgehalten haben, wo die besonders ansteckende Mutation des Coronavirus grassiert. In diesen Fällen muss von den Reisenden bereit vor der Ausreise aus dem Zielland bei Fluggesellschaften oder anderen Beförderungsunternehmen ein negativer Testnachweis vor Reiseantritt vorgelegt werden. Wer keinen negativen Test vorweisen kann, würde dementsprechend nicht befördert werden. Für Reisende die aus Risikogebieten einreisen, bei denen der Inzidenzwert unter der Grenze von 200 liegt, soll es möglich sein, einen Test innerhalb der erstem 48 Stunden nach der Einreise nach Deutschland zu absolvieren. Ausnahmen von dieser Regel soll es nur noch für Lastwagenfahrer geben. Zudem müssen sämtliche Einreisenden nach Deutschland direkt eine Quarantäne

antreten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.