Diese Stadt ist neuer Corona-Hotspot Deutschlands und löst thüringischen Landkreis Greiz an der Spitze ab

Mittlerweile hat das potenziell tödliche Coronavirus schon oft genug bewiesen, wie schnell es sich ausbreiten kann, wenn man sich nicht streng an die Maßnahmen zur Bekämpfung des Virus hält, Dies bekommen nun auch die Bürger in der bayrischen Stadt Hof zu spüren, die sich innerhalb weniger Tage in einen Corona-Hotspot verwandelt hat und nun bereits die höchsten Inzidenwerte in ganz Deutschland aufweist.

Schlimmster Corona-Hotspot Deutschlands liegt nun in Bayern

Im Augenblick trifft das hochansteckende Coronavirus die bayrischen Stadt Hof mit voller Wucht. Innerhalb von nur wenigen Tagen ist der Inzidenwert dort auf bis 469,2 nach oben geschossen. Mit diesem Wert überflügelt die bayrische Stadt nun den bisherigen Spitzenreiter der Hotspot-Liste, den thüringischen Landkreis Greiz, der nun mit einen Inzidenzwert von 429,2 auf den 2. Platz verdrängt worden ist. Die Situation in Hof spitzt sich vor allem seit dem Ostersonntag zu. An diesem Tag waren alleine 70 Neuinfektionen mit dem hochgefährlichen Virus gemeldet worden. Nun wollen die Behörden vor Ort die Maßnahmen im Kampf gegen das Virus deutlich verschärfen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Zahlreiche Landkreise weisen Inzidenzwerte von über 300 auf

Während die beiden Spitzenreiter Hof und Greiz Inzidenzwerte von über 400 aufweisen, wird die Top-10 der Corona-Hotspots von zahlreichen Landkreisen und kreisfreien Städten komplettiert, deren Inzidenzwerte deutlich über 300 liegen. In Thürigen sind dies beispielsweise die kreisfreie Stadt Gera (344,7), der Wartburgkreis (333,7), der Ilm-Kreis (322,8) und der Landkreis Gotha (320,8). In Bayern weisen die Zahlen auch im Landkreis Kronach (329,6) und im Landkreis Hof (319,6) Spitzenwerte auf. Außerdem findet man in der Liste auch 2 Landkreise aus Sachsen und Baden-Württemberg. Dabei handelt es sich um den Landkreis Vogtlandkreis (320,4) und den Landkreis Schwäbisch-Hall (316,6). Bleibt zu hoffen, dass die Behörden vor Ort das Infektionsgeschehen in den Griff bekommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.