++EILMELDUNG++ US-Botschaft fordert Amerikaner auf Russland SOFORT zu verlassen! Wissen die Amerikaner mehr?

Was wissen die Amerikaner? Während sich die Situation im Ukraine-Krieg mit der Teilmobilisierung der russischen Streitkräfte immer weiter zuspitzt, könnte es auch in Russland demnächst unangenehm werden. Deshalb fordert die US-Botschaft in Moskau ihre Staatsbürger dazu auf, das Land zu verlassen. “Ab sofort sollten US-Bürger nicht mehr nach Russland reisen und diejenigen, die sich auf Reisen im Land befinden oder dort wohnen, sollten nun das Land schnellstmöglich verlassen, solange noch begrenzt kommerzielle Reisemöglichkeiten bestehen“, veröffentlichte die amerikanische Botschaft in einem Statement. Droht eine massive Eskalation?

Amerikanische Regierung fordert US-Staatsbürger auf Russland zu verlassen


Die wenigen noch in Russland operierenden US-Unternehmen haben offenbar ebenfalls ihre Mitarbeiter kontaktiert und drängen diese das Land zu verlassen. Auch Staatsbürger andere Nationen , die keine Amerikaner sind, wird dieser Schritt empfohlen. Es wird befürchtet, dass demnächst auch Bürger mit doppelter Staatsbürgerschaft von der Mobilisierung der Armee betroffen sein könnten. Dann wäre es theoretisch auch möglich, Männer mit ausländischem Pass zum Dienst in der Armee einzuziehen. Davon könnten dann zum Beispiel auch 29 amerikanische Basketballspieler betroffen sein, die aktuell in der russischen Profiliga angestellt sind. Schon jetzt soll es Anzeichen für eine mögliche Annullierung der Visen geben. Am vergangenen Montag war zum Beispiel dem BILD-Reporter Peter Tiede trotz gültigem Visum die Einreise verweigert worden.

Rede von Wladimir Putin am kommenden Freitag erwartet

Die Warnung der amerikanischen Botschaft soll mit einer für den kommenden Freitag erwarteten Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin (69) in Zusammenhang stehen. Bei dieser Rede wird Putin wohl die besetzten Gebiete in der Ukraine nach den Schein-Referenden in den vergangenen Tagen zu russischem Staatsgebiet erklären. Gleichzeitig wird befürchtet, dass der Kreml-Despot harte Maßnahmen gegen in Russland befindliche Ausländer ankündigt. Nach Meinungen von Diplomaten besteht die Gefahr, dass Putin das ganze Land dicht macht und Ausländer dann wochenlang nicht aus Russland herauskommen, weil es keine Flüge mehr gibt. Angesichts der aktuellen Lage wird es dann wohl auch nicht möglich sein, dass die westlichen Staaten ihre Staatsbürger mit geplanten Rettungsoperationen aus Russland herausholen. Aktuell haben die Flugpreise bereits Rekordwerte erreicht, weil viele russische Bürger versuchen vor der Mobilmachung ins Ausland zu fliehen. Aktuell tagt auch der Bundestag in Berlin mit dem Krisenstab des Auswärtigen Amtes. Danach soll entschieden werden, ob auch Deutschland seine Staatsbürger zum Verlassen Russland auffordert. Schon jetzt besteht beim Auswärtigem Amt eine Reisewarnung für Reisen in die Russische Föderation.

Beliebteste Artikel Aktuell: