Erste Bundesland rudert bei Corona-Maßnahmen zurück – Diese Dinge sind HIER wieder erlaubt

In Hessen hat sich die Politik offenbar entschlossen, die aktuellen Corona-Beschränkungen wieder ein wenig zu lockern. Nur wenige Tage nach dem Beginn der verschärften Maßnahmen werden einige Dinge nun schon wieder rückgängig gemacht. Amateur- und Freizeitsportler dürfen nun wieder allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Haushalts Sportanlagen nutzen. Außerdem ist geplant die Öffnung von Musik- und Kunstschulen zu erlauben.

Hessen mildert einige Maßnahmen des Teil-Lockdowns wieder ab

Gute Nachricht für Freizeitsportler und Künstler! Nachdem der Teil-Lockdown in Deutschland nun bereits seit einigen Tagen läuft, hat man offenbar in Hessen einige der getroffenen Maßnahmen wieder rückgängig gemacht. So soll es Freizeitsportlern in Hessen künftig wieder erlaubt sein, die Sportanlagen zu nutzen. Allerdings wird mit dieser Lockerung kein Mannschaftstraining in Teamsportarten möglich. Allerdings dürfen die Freizeitsportler mit Menschen aus dem gleichen Haushalt zusammen Sport treiben. Auch die Künstler und Musiker dürfen sich ab sofort wieder über Lockerungen freuen. Denn ab sofort sollen sowohl Musik- und Kunstschulen in ganz Hessen wieder geöffnet werden. Der Rückschritt war offenbar erforderlich geworden, weil Hessen die Beschlüsse härter umgesetzt hatte als andere Bundesländer. „Wir haben uns dazu auch noch einmal intensiv mit dem Landessportbund beraten“, erklärte der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) am Freitag. Aus diesem Grund sei man zur Auffassung gelangt, dass man die Lockerung für die Sportstätten guten Gewissens durchführen könnte. Die neue Verordnung soll „ab sofort“ gültig sein.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.