Fürst Albert tut es schon wieder! Dieses Foto ist eine bittere Demütigung für Fürstin Charlene

Es gibt wieder einmal Wirbel um Fürst Albert von Monaco. Denn dieser hatte sich jetzt In aller Öffentlichkeit mit seinen unehelichen Kindern getroffen. Fürstin Charlene war bei diesem Treffen offenbar nicht mit von der Partie. In den vergangenen Monaten war immer wieder über angebliche Eheprobleme des Paares berichtet worden – und nun musste Charlene dieses Foto in der Öffentlichkeit sehen! Hier die ganze Story:

Fürst Albert trifft seine unehelichen Kinder In New York – War etwa auch seine Ex-Geliebte anwesend?


Bereits seit langer Zeit ist bekannt, dass Fürstin Charlene zu keiner von Fürst Alberts ehemaligen Liebschaften eine gute Beziehung hat. Vor allem das Verhältnis zu Alberts ehemaliger Geliebten Nicole Coste, mit der der Fürst den unehelichen Sohn Alexandre hat, gilt als zerstritten. Nun wird offen darüber spekuliert, dass der Fürst bei einer Reise nach New York nicht nur seine unehelichen Kinder Jasmin Grace Grimaldi und Alexandra Grimaldi-Coste getroffen hat, sondern dass auch Alberts Ex-Geliebte Nicole mit von der Partie gewesen sein soll. Fürstin Charlene dagegen war definitiv nicht anwesend. Der Schnappschuss von Fürst Albert mit seinen beiden unehelichen Kindern wurde nämlich ausgerechnet in den sozialen Medien von Nicole Coste hochgeladen. Das Foto findet sich auf ihrem Instagram-Profil und zeigt Fürst Albert Arm in Arm mit seinen beiden unehelichen Kindern auf einem Sofa sitzen.

War Charlene informiert?

Nicole kommentiert das Foto mit den Worten: “Väterlicher König“. Ob Charlene im Vorfeld von diesem Treffen gewusst hat? Angesichts der Rivalität zwischen den beiden Frauen, durfte die Fürstin über das Treffen allerdings nicht gerade begeistert gewesen sein.

Beliebteste Artikel Aktuell: