Haftbefehl gegen Donald Trump – wegen Mord und Terrorverbrechen!

Diese Aktion des Iran dürfte weltweit Aufmerksamkeit erregt haben. Denn im Iran hat Staatsanwalt Ali Alkassimehr nun einen Haftbefehl gegen US-Präsident Donald Trump und 35 weiteren Personen aus den USA und anderen Ländern ausgestellt. Als Grund des Haftbefehls werden Mord und Terrorverbrechen angegeben. Der Haftbefehl dreht sich allem Anschein nach rund um die Ermordung des iranischen Generals Ghassem Soleimani, der bei einem Drohnenangriff der Amerikaner im Januar im Irak ums Leben gekommen war.

Haftbefehl wegen Terrorverbrechen und Mord gegen Donald Trump

Wie jetzt bekannt wurde, hat der Iran laut Medienberichten einen Haftbefehl gegen US-Präsident Trump und 35 weitere Personen ausgestellt. Staatsanwalt Ali Alkassimehr bestätigte am Montag gegenüber der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur Irna, Trump und den weiteren Angeklagten werden «Mord und Terrorverbrechen» vorgeworfen. Laut Angaben von Alkassimehr hätten die iranischen Behörden bereits ein Gesuch an Interpol gerichtet, in dem sie um Hilfe bei der Festnahme bitte. Von der Polizeibehörde Interpol, die ihren Sitz in Frankreich hat, gibt es bislang keine Stellungnahme zu diesem Antrag. Die iranische Justiz hat angekündigt Trump auch nach Ende von dessen Amtszeit weiter zu verfolgen.

Haftbefehl wegen Drohnenanschlag auf iranischen General

Der jetzt ausgestellte Haftbefehl steht im Zusammenhang mit einem Drohnenangriff im Irak auf den iranischen General Ghassem Soleimani. Dieser wurde Anfang Januar in der Nähe des Flughafens von Bagdad durch einen Angriff mit einer amerikanischen Drohne getötet. Unmittelbar nach dem Angriff hatte das iranische Regime Rache geschworen. Die Ausstellung des Haftbefehl gegen den amtierenden US-Präsidenten dürfte das Verhältnis zwischen den beiden Ländern weiter anspannen.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.