Neben dem HUAWEI P10 und P10 Plus hat auch die HUAWEI Watch 2 in Barcelona ihre offizielle Premiere feiern dürfen. Neben Android Wear 2.0 gibt es noch weitere Neuerungen.

War die erste HUAWEI Watch von 2015 stilistisch noch sehr edel, setzt der Nachfolger auf ein etwas sportiveres Äußeres. Das weiterhin aus Aluminium gefertigte Gehäuse besitzt einen Durchmesser von 42 mm und kann mit handelsüblichem 22mm Armbändern bestückt werden, sollte das Lederarmband nicht den eigenen Geschmack treffen. Das ab Werk vorinstallierte Android Wear 2.0 lässt sich über den Touchscreen steuern, als auch über zwei rechts verbaute seitliche Tasten. Eine digitale Krone oder weitere Bedienelemente gibt es nicht.

Hier noch mal alle wichtigen technischen Eckpunkte in kurzer Übersicht:

  • 1,2 Zoll AMOLED-Display mit 390 x 390 Pixel Auflösung
  • Snapdragon Wear 2100
  • 768 MB RAM
  • 4 GB Speicher
  • WLAN-n, Bluetooth 4.1, GPS, NFC, LTE (ohne Band 20, nur Watch 2)
  • Wasserdicht nach IP68, Pulssensor, Barometer, IR
  • 420 mAh Akku
  • 45 x 48,9 x 12,6 mm
  • 56 Gramm, 57 Gramm mit LTE-Modem (Watch 2 Classic: 60 Gramm)
  • Android Wear 2.0

25 Tage Ausdauer

Technisch gibt ein Snapdragon Wear 2100 Prozessor den Takt an, welcher auf einen Akku mit 420 mAh Kapazität zugreifen kann. Hier gibt es denn auch die erste wirklich hellhörig machende Neuerung. HUAWEI hat der HUAWEI Watch 2 in beiden Modellvarianten einen sogenannten Watch-Modus spendiert, welcher eine Ausdauer von bis zu 25 Tagen ermöglichen soll. Nachteil ist aber, dass auch nichts weiter als die Uhrzeit dargestellt wird. Die vielen kleinen Möglichkeiten, welche Android Wear 2.0 und eine Smartwatch im allgemeinen bietet, geraten da völlig in den Hintergrund. Mit aktivem LTE (nicht in der Watch 2 Classic!) und GPS soll die Ausdauer übrigens bei gerade mal 10 Stunden liegen – mit ausgeschaltetem Display wohl gemerkt! Ansonsten sind laut HUAWEI bis zu 40 Stunden normaler Nutzung drin.

Aber HUAWEI schafft es, ein Ausrufezeichen zu setzen. Ansonsten sind wie zu erwarten ein GPS-Modul eingebaut, die üblichen Sensoren zum Messen von Puls und zurückgelegten Schritten sowie ein LTE-Modem. Für letzteres ist indes eine Nano-SIM notwendig, was die größte Neuerung der HUAWEI Watch 2 darstellt.
Abgesehen von Android Wear 2.0 und dessen Neuerungen ist die Partnerschaft mit Firstbeat zu nennen, was für erweiterte Monitoring- sowie Trainingsfunktionen für die eigene Gesundheit steht. Unter anderem soll der Puls dauerhaft bzw. automatisch in regelmäßigen Abständen gemessen werden. Bleibt nur offen, wie sich das auf die Akkuausdauer auswirkt.

Genaue Angaben zur Verfügbarkeit und den Preisen hat HUAWEI nicht gemacht. Es wird lediglich vermutet, dass der Verkaufsstart mangels der neuen LG-Modelle in Deutschland schon recht bald erfolgt zu Preisen von voraussichtlich 329 Euro. Oder sie ist zusammen mit dem ebenfalls heute vorgestellten HUAWEI P10 zu haben, sei es separat oder auch in passenden Bundles. Ob das Sport-Modell mit proprietären Silikon-Armband – siehe das nachfolgende Bild – preislich abweicht ist uns nicht bekannt. Sobald da was bekannt ist, erfahrt ihr es bei uns.

Werbung