Nächster deutscher Top-Politiker in Quarantäne! CDU-Politiker Friedrich Merz mit Corona-Verdacht!

Am Wochenende war in Sachsen der positive Coprona-Test des sächsischen Entwicklungsministers Thomas Schmidt bekannt geworden. Daraufhin wurden sämtliche Mitglieder des Kabinetts auf das Coronavirus getestet. Zwar waren alle Tests negativ ausgefallen, doch auch der sächsische Ministerpräsident Kretschmer hatte sich vorsorglich in Quarantäne begeben. Den gleichen Schritt macht nun auch der CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz, der Kandidat für den Bundesparteivorsitz der CDU ist. Denn auch er sagt seine Termine ab und begibt sich vorsichtshalber in häusliche Quarantäne.

Friedrich Merz geht erneut in Quarantäne

Auch CDU-Politiker Friedrich Merz geht erneut vorsorglich in häusliche Corona-Quarantäne. Dazu habe sich der Politiker freiwillig entschlossen, damit niemand in seinem Umfeld der Gefahr einer Ansteckung ausgesetzt werde. Dies erklärte ein Sprecher von Friedrich Merz am Montag in Düsseldorf gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Am Montagmorgen war ein Test bei Merz offenbar negativ ausgefallen. Der Politiker und seine Frau waren bereits im März mit Corona infiziert gewesen. Dementsprechend waren in der heutigen Probe von Merz auch Antikörper auf das Coronavirus entdeckt worden. Allerdings sei die Quarantäne diesmal eine reine Vorsichtsmaßnahme. Zu dem Test hatte sich Merz entschlossen, weil er sich am Freitag mit dem sächsischen Kabinett getroffen habe. Am Sonntag war dann der positive Corona-Test des CDU-Politikers

Thomas Schmidt (CDU) bekannt geworden, der dem Kabinett angehört. Aus diesem Grund hat auch Merz nun vorläufig sämtliche Termine abgesagt. Bereits in den nächsten Tagen dürfte endgültig klar sein, ob Merz sich erneut mit dem Virus angesteckt hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.