Schock! Österreich wieder Hochrisikogebiet – Infektionslawine rollt durch die Alpenrepublik! 30 weitere Länder benannt

Lange Zeit war Österreich das einzige Nachbarland Deutschlands, das nicht als Hochrisikogebiet für eine Corona-Infektion gegolten hat. Doch dies ist nun vorbei. Ab Sonntag wird Österreich ebenfalls wieder zum Hochrisikogebiet, da die Infektionszahlen durch die Omikron-Variante des Coronavirus weiter ansteigen.

Robert-Koch-Institut erklärt Österreich zum Hochrisikogebiet

Ab Sonntag werden die Reisen von Bundesbürgern nach Österreich wieder deutlich problematischer. Denn jetzt hat das Robert-Koch-Institut die Alpenrepublik wegen der steigenden Infektionszahlen im Lauf der Corona-Pandemie erneut als Hochrisikogebiet eingestuft. Diese Änderungen sollen ab Sonntag in Kraft treten. Ausgenommen von dieser Regelung sind lediglich die Gemeinden Mittelberg und Jungholz sowie das Rißtal im Gemeindegebiet von Vomp und Eben am Achensee. Diese Informationen wurden am Freitag vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht. Nach dieser Entscheidung sind nun alle 9 Nachbarländer Deutschlands Hochrisikogebiete.

Weitere 30 Länder benannt

Zudem werden insgesamt 30 weitere Länder rund um den Erdball als Hochrisikogebiete eingestuft. Die Liste der Hochrisikogebiet umfasst nun 130 Länder weltweit. Dies bedeutet, dass Reiserückkehrer aus diesen Länder, die nicht geimpft oder genesen sind, eine 10-tägige Quarantäne antreten müssen, aus der sie sich frühstens am 5. Tag freitesten können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.