Schockmoment für schwedisches Königshaus – Hat sich Prinz Daniel mit dem Coronavirus angesteckt?

Diese Situation hat die Mitglieder des schwedischen Königshauses sicher einige Nerven gekostet! Denn Prinz Daniel, der Ehemann von Kronprinzessin Victoria ist erkrankt. Zunächst bestand sogar der Verdacht auf eine Ansteckung mit dem heimtückischen Coronavirus. Ein Schock für Prinz Daniel, der seit einer Nierentransplantation als Risikopatient gilt.

Schwedischen Köniogshaus besorgt um Prinz Daniels Gesundheit

Kein Wunder also, dass sich sämtliche Mitgleider des schwedischen Königshauses Sorgen machten, als bekannt wurde, dass der Prinz auf einmal über grippe-ähnliche Symptome klagte. Einen lange geplanten, öffentlichen Auftritt mit Prinzessin Victoria in der schwedische Region Västmanland musste Daniel krankheitsbedingt absagen. Stattdessen musste Victorias Ehemann sicherheitshalber einen Corona-Test über sich ergehen lassen. Und dann begann die Zeit des Wartens und Hoffens. Denn eine bestätigte Infektion mit dem Coronavirus hätte für Prinz Daniel dramatische Folgen haben können. Mittlerweile lebt der Prinz nämlich seit mehr als 10 Jahren mit einer Spenderniere. Nach der Transplantation muss der Prinz bis zum heutigen Tag Tabletten einnehmen, damit sein Körper das fremde Organ nicht abstösst. Aus diesem Grund gehört der Prinz natürlich zu einer Risikogruppe des Coronavirus.

Entwarnung bei Prinz Daniel – Corona-Test fiel negtiv aus

Mittlerweile kann der Prinz jedoch aufatmen. Ganz offiziell ist der Corona-Test negativ ausgefallen. Wie es scheint hat sich der Prinz lediglich eine leichte Erkältung zugezogen und kann deshalb schon bald wieder bei Terminen an der Seite seiner beliebten Frau teilnehmen. Vom schwedischen Königshof äusserte sich außerdem die Informationssekretärin Ulrika Näsholm gegenüber der Zeitschrift „Expressen“: „Prinz Daniel erkältete sich im Laufe der Woche. Er hat eine Herbsterkältung. Aus Rücksicht auf alle anderen Teilnehmer hat er entschieden, nicht dabei zu sein.“ Wie es scheint kann Prinz Daniel also bereits nach einer kurzen Pausen wieder seinen Aufgaben nachkommen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.