DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHsNCiAgICAgICAgICBnb29nbGVfYWRfY2xpZW50OiAiY2EtcHViLTk0Nzk4NTQxODUzMDI4OTAiLA0KICAgICAgICAgIGVuYWJsZV9wYWdlX2xldmVsX2FkczogdHJ1ZQ0KICAgICB9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg0K

Smartphone-Markt Q3 2017: Xiaomi explodiert, Samsung auf Platz 1

3

Laut aktuellen Zahlen für das dritte Quartal 2017 kann Samsung den Vorsprung gegenüber Apple weiter ausbauen, Huawei pirscht sich langsam heran und Xiaomi legt mächtig zu.

Samsung führt den Smartphone-Markt nach wie vor an und kann seinen Vorsprung im Q3-2017 gegenüber Apple noch weiter ausbauen. Laut den Marktbeobachtern von IDC.com konnte der Markt gegenüber dem Vorjahr aber nur noch minimal – um 2,7 Prozent – zulegen. Das zeigt auch, dass wir so ziemlich am Zenit angekommen sind und der Markt übersättigt ist. Wundert aber auch nicht, denn die Smartphones haben mittlerweile so viel Leistung, dass man durchaus mit einem Vorjahresmodell noch lange auskommen kann, in Zeiten von Snapdragons 820-835, UFS2.0-2.1 Speicher und DDR4X RAM. Die Unterschiede sind selbst im eigenen Haus der Hersteller gegenüber dem Vorjahresmodell nur noch marginal.

Das Jahr 2017 zeichnet sich hier eigentlich nur mit besseren Display-Rand-Verhältnissen und etwas besseren Kamera-Sensoren aus. Den Herstellern gehen die Innovationen aus, das habe ich ja bereits schon mal in einem Kommentar verfasst. Größer wurde eigentlich durch die Bank bei allen etablierten Herstellern nur der Preis:

[Kommentar] Smartphones 2017 und der Verfall in die Belanglosigkeit

Gegenüber dem zweiten Quartal 2017 nahm der Absatz etwas stärker zu und die Zahl der ausgelieferten Smartphones wuchs um 7,4 Prozent auf 373,1 Millionen Einheiten. Den Bärenanteil davon steckt sich wieder einmal Samsung mit 22,3 Prozent Marktanteil ein, gefolgt von Apple mit 12,5 Prozent, welche nur minimal zulegten. Dicht gefolgt sind beide auf jeden Fall von Huawei, denn die legen nach wie vor weiter zu und schleichen sich weiter an.

Stärke zugelegt haben vor allem die beiden chinesischen Hersteller Xiaomi und Oppo. So stieg Oppo von 2016 auf 2017 um 19 Prozent und besonders Xiaomi explodierte mit sagenhaften 102,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das mal echt eine Ansage und Xiaomi breitet sich weiter aus. Außerdem kommen Sie auch Europa immer näher und eröffnen kleine Stores – erst heute noch hat man für Spanien einen eigenen Online-Shop gelauncht. Der extreme Zuwachs von Xiaomi hat aber sicherlich mehr mit dem indischen Markt zu tun, wo sie mittlerweile sehr stark vertreten sind, aber auch mit den Top-Preis Leistungsverhältnissen und den wirklich guten Geräten, wie das MI A1, Mi MIX 2, MI Max 2 oder MI6.

 smartphone markt q3 2017 idc

prUS43193517 F 1
Quelle: IDC.com

Es wird aber weiter spannend bleiben, denn gerade Apple hat ja soeben das iPhone X vorgestellt und Huawei sein neues Flaggschiff Mate 10 (Pro). Da wird sich gerade zum Weihnachtsgeschäft mit Q4-2017 sicherlich noch einiges tun.

3
Kommentar schreiben

avatar
1
2
0
 
2
ExSchneeEuleDaniel
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
ExSchneeEule
Gast
ExSchneeEule

aber auch mit den Top-Preis Leistungsverhältnissen und den wirklich guten Geräten, wie das MI A1, Mi MIX 2, MI Max 2 oder MI6.

Nicht zu vergessen auch die allseits beliebten Redmi Note 4 und Redmi 4.
Xiaomi, weiter so.

Cookie-Einstellung

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir legen Wert auf Ihre Meinung. Eine Erläuterung aller Optionen finden Sie hier.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Cookies sind kleine Dateien, die Informationen auf Ihrem Gerät speichern. Das können technische Einstellungen sein, an die sich diese Webseite dann erinnern wird oder sie bieten die Möglichkeit zur Analyse dieser Webseite.

  • Cookies zulassen:
    Alle Cookies für Tracking und Werbung
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. U.a. verwenden wir das Analyse-Tool Matomo mit anonymisierten Daten und IPs.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück