Todesdrama in den Tiroler Alpen – Deutscher Wanderer stürzt in den Tod

Tragisches Ende einer Bergwanderung! Am Freitag ist ein deutscher Tourist in Tannheim bei einer Wanderung in den Tiroler Alpen ums Leben gekommen. Der Tourist war anscheinend abgerutscht und eine steile Felswand hinuntergestürzt.

Tragischer Unfall beim Wandern in den Tiroler Alpen

Ein 74-jähriger Deutscher aus Nordrhein-Westfalen ist bei einer Wanderung in Tannheim (Österreich) am Freitagnachmittag tödlich verunglückt. Dort war der Mann gemeinsam mit seiner Frau und einer weiteren Bekannten auf einer Wandertour unterwegs. Die Gruppe war in der Nähe der deutschen Grenze in Richtung Traualpe unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache war der Mann wohl ausgerutscht und dabei zunächst eine Böschung hinutergestürzt, die in einer Felswand endete. Auch dort konnte der Mann keinen Halt finden und stürzte deshalb an der steilen Felswand hinunter. Über das Unglück hatten die lokalen Polizeibehörden in Tannheim informiert. Die Rettungskräfte konnten lediglich die Leiche des Mannes bergen. Ein Fremdverschulden schließt die lokale Polizei aus. Der Wanderweg auf dem die Gruppe unterwegs gewesen war, ist rot markiert, was einer „mittelschwierigen“ Einstufung entspricht. Allerdings ist der Weg an einigen Passagen besonders schmal und steil, so dass eine Unachtsamkeit zu schweren Unfällen führen kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.