Trump will deutsche Antifa als Terror-Organisation einstufen!

Die Vereinigten Staaten von Amerika werden im Augenblick Zeugen einer landesweiten Gewaltwelle. Ausgelöst wurden die Ereignisse durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd, der bei einem Polizeieinsatz mit übertriebener Härte zu Tode gekommen ist. Seitdem ist die Welle der Gewalt auf zahlreiche US-Städte übergesprungen. Nun will Präsident Trump hart gegen die Randalierer vorgehen und angeblich die Antifa in den USA als Terror-Organisation einstufen lassen.

Trump will Antifa zur Terror-Organisation erklären

Wie immer, wenn ein als rassistisch eingestuftes Verbrechen in den USA passiert, hat dies eine enorme Protestwelle zur Folge. Begonnen hatten die Gewaltakte in Minneapolis, wo vor einigen Tagen der Afroamerikaner George Floyd bei der Festnahme durch weiße Polizisten ums Leben gekommen ist. Nachdem ein Video der Festnahme in den sozialen Netzwerken zirkulierte, war es in Minneapolis zu schweren Protesten gekommen, die sich in den folgenden Tagen auch auf andere Städte ausgebreitet haben. Deshalb wurde in zahlreichen US-Städten die Nationalgarde mobilisiert. Nun gibt Trump wieder einmal linksradikalen Gruppen wie der Antifa die Verantwortung für die gewaltätigen Ausschreitungen. „Die Gewalt und der Vandalismus werden von der Antifa und anderen gewaltsamen Gruppen des linken Flügels angeführt“, hatte Trump am Samstag gesagt. Natürlich legte Trump für diese Behauptung wieder einmal keine Beweise vor. Am Sonntag kündigte Trump nun bei Twitter an die Antifa zukünftig als Terror-Organisation einstufen zu wollen. Wie dies allerdings in den losen Strukturen des Bündniss funktionieren sollte, erklärte Trump am Sonntag nicht. Schon im August 2019 hatte Trump mit dem Gedanken gespielt, die linksradikale Gruppierung zur Terror-Organisation zu erklären.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.