Vollsperrung auf Bundestraße – Fürchterliches Unfall-Drama in Unna – 3 Todesopfer nach Frontal-Crash

Ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße hatte leider fatale Konsequenzen. Bei einem frontalen Zusammenstoß haben insgesamt 3 Menschen ihr Leben verloren.

Tödlicher Unfall – 3 Menschen getötet

Ein schwerer Unfall zwischen zwei Audis hat auf der Bundesstraße 1 zwischen Werl und Unna für insgesamt 3 Todesopfer gesorgt. Bei ihrer Ankunft am Unfallort fanden die Einsatzkräfte ein riesiges Trümmerfeld und zwei komplett zerstörte Fahrzeuge vor. Für die insgesamt 3 Insassen der beiden Wagen kam jede Hilfe zu spät. 2 der Opfer waren noch vor Ort für tot erklärt worden, während eine weitere Person später im Krankenhaus verstorben ist. Mittlerweile ist es den Ermittlern gelungen, die Vorfälle des Unfalls ein wenig zu recherchieren. Ausgelöst worden war der Unfall offenbar vom 56-jährigen Fahrer eines silbernen Audi A3.

Fahrzeug steuert in Gegenverkehr

Der Fahrer war gegen etwa 17.05 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Werl unterwegs. Dann scheint der Mann auf der weitgehend geraden Strecke die Kontrolle über seinen Wagen verloren zu haben. Das Fahrzeug kam nach links von seiner Fahrbahn ab und steuerte direkt auf die Gegenfahrbahn. Ein in diesem Moment entgegenkommender Audi konnte nicht mehr ausweichen und kollidierte frontal mit dem Wagen. Im Anschluss an den Unfall war der Audi A3 auch noch in Flammen aufgegangen. Der Fahrer des A3 (56) und die Beifahrerin (51) des 2. Unfallfahrzeugs starben am Unfallort. Die 46-jährige Fahrerin des zweiten Wagens erlag wenig später ihren Verletzungen im Krankenhaus. Nach dem Unfall musste die B1 für rund 5 Stunden wegen der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Nun muss die Polizei die Ursachen des tödlichen Unfalls ermitteln.