AndroidKosmos | ZTE Blade V8 mit Dual-Kamera noch vor der CES geleaked 2

Erst letzte Woche waren erste Bilder des Blade V8 aufgetaucht, das ZTE nun in Las Vegas präsentiert hat. Für 270 Euro wird das Smartphone ab März auch in Deutschland erhältlich sein.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Nachdem wir uns vor einigen Tagen ein erstes Bild von dem kommenden Blade V8 machen konnten, hat ZTE das Mittelklasse-Smartphone im Rahmen der CES 2017 nun auch offiziell vorgestellt und angekündigt, dass in Deutschland ab März zu erwerben sein wird. Werfen wir also einen Blick auf die finalen technischen Daten des Smartphones: Während das 5,2 Zoll große Full HD-Display von 2,5D-Glas geschützt wird, präsentieren sich die anderen Seiten in einem 7,7 Millimeter schlanken Metallgehäuse. Neben dem Snapdragon 435, einem Qualcomm-SoC dessen acht Kerne mit bis zu 1,4 respektive 1,1 GHz takten, 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internem Speicher, bringt ZTE darin auch einen 2730mAh großen Akku unter. Da selbst Samsung seine neue Mittelklasse-Serie mit USB Typ-C ausstattet, erscheint der MicroUSB-Anschluss des Blade V8 allerdings nicht mehr zeitgemäß. Mit einem 3,5 Millimeter-Klinkenanschluss, LTE (inkl. Band 20), W-Lan und Bluetooth 4.1 sollten in puncto Konnektivität ansonsten aber keine Wünsche offen bleiben. Außerdem setzt ZTE auf Android 7.0 und die neue Version 4.2 der MiFavor-Oberfläche.

Fast scheint es überflüssig zu erwähnen, dass auch das Blade V8 mit einer Dual-Cam ausgestattet ist, schließlich scheint sich diese Technologie Hersteller-übergreifend immer weiter durchzusetzen. Dem rückseitigen 13 Megapixel-Sensor stellt ZTE eine weitere 2 Megapixel-Kamera zur Seite, die einen Tiefenschärfe-Effekt und das nachträgliche Fokussieren ermöglicht. Ein manueller Modus sowie ein LED-Blitz sind ebenfalls vorhanden und auf der Front finden sich eine weitere 13 Megapixel-Kamera und der Fingerabdrucksensor. Das ZTE Blade V8 tritt damit in Konkurrenz mit dem Honor 6x, das mittlerweile ebenfalls in Deutschland erhältlich ist.

Quelle: Pressemitteilung