AndroidKosmos | Huawei: Mate 9 Pro kommt eventuell nach Europa und Neuigkeiten zum Nougat-Update

Nachdem das Unternehmen auf Twitter bereits angedeutet hat, dass das Huawei P10 in mehreren Farben kommen wird, gibt es nun ein erstes Pressbild des neuen Smartphones, dass die drei neuen Farbvarianten zeigt.

WerbungGearbest Aktion ab in den Sommer promotion

Schon gestern hatte ich es beiläufig erwähnt, dass Huawei nicht nur die Vorstellung des nächsten High-End-Smartphones für den Mobile World Congress in Barcelona angekündigt, sondern darüber hinaus auf Twitter neue Farbvarianten angeteasert hatte: Blau, Grün und Gold. Neue Farben stimmt aber nur teilweise, denn goldene Smartphones sind seit dem iPhone 5s ja ohnehin salonfähig und bereits im vergangenen Herbst hatte man für das Huawei P9 eine blaue Variante vorgestellt (neben einer weinroten Edition, die bis heute optisch ein absoluter Favorit von mir ist).

Heute legt Evan Blass zu diesem Thema nach und präsentiert ein Pressebild der genannten drei Farben, das sich darüber hinaus auch mit den bisherigen Leaks deckt. Darauf zu sehen ist besagtes Huawei P10 – in der kleineren Variante, die wohl mit einem 5,2 Zoll großen Flat-Display auskommen wird. Wie schon beim Vorgänger ist der obere Bereich optisch leicht abgesetzt, dort sind neben LED-Blitz und Laser-Autofokus auch die beiden Kameras positioniert. Dem 12 Megapixel RGB-Sensor steht wohl ein Monochrom-Sensor zur Seite, der mit bis zu 20 Megapixeln auflöst und zusätzliche Bildinformationen für Tiefenschärfe-Effekte sammelt. Diese Technik hat schon beim Huawei P9 Plus zu überzeugenden Ergebnissen geführt und wird wohl in dieser Form auch fortgesetzt, ebenso wie die Kooperation mit dem deutschen Traditionsunternehmen Leica.

Auf den bunten Rückseiten fehlt aber der Fingerabdrucksensor. Dieser ist auf die Front gewandert und sorgt dort leider auch dafür, dass sich der Rahmen oben und unten nicht so kompakt gestaltet, wie wir das für LGs und Samsungs kommende Flaggschiffe erwarten können. Zuletzt hat das Xiaomi Mi Mix in diesem Punkt eindrucksvoll vorgelegt.

Lesenswert: Unsere ausführliche Review zum Xiaomi Mi Mix

Weiterhin dürfen wir für das P10 zwei Varianten mit bis zu 6 GB RAM und bis zu 128 GB erweiterbarem internen Speicher erwarten und für ausreichend Leistung sorgt wohl abermals ein Kirin 960, der Flaggschiff-SoC des hauseigenen Halbleiter-Produzenten, der schon in den Huawei Mate 9-Modellen zum Einsatz kommen. Ein größeres Plus-Modell mit Edge-Display ist ebenfalls im Gespräch. Preislich wird es angeblich bei knapp 700 Euro losgehen, man wird also abermals tief in die Tasche greifen müssen. Wer sich etwas gedulden kann: Honor hat dieses Jahr bei uns schon einen guten Start hingelegt und wird wohl auch diesmal mit einiger Verzögerung technisch ähnlich ausgestattete Modelle zu wesentlich günstigeren Konditionen präsentieren. Auf die MWC 2017 dürfen Huawei-Interessierte aber dennoch gespannt sein, neben den neuen High-End-Smartphones wird auch die Watch 2 mit Android Wear 2.0 dort vorgestellt werden.