Gretha Thunbergs Retourkutsche – Jetzt macht sie sich über US-Präsident Donald Trump lustig

Während US-Präsident Donald Trump mit allen Mitteln versucht seine Abwahl aus dem Weißen Haus noch zu verhindern, macht sich Klimaaktivistin Greta Thunberg über den amerikanischen Präsidenten lustig. Damit reagierte die Klimaaktivisten vermutlich auf einen Tweet Trumps, der sich vor einigen Monaten selbst über Greta lustig gemacht hatte.

Greta Thunberg retweetet Donald Trump

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg und US-Präsident Donald Trump werden vermutlich in diesem Leben keine Freunde mehr. Nachdem sich Trump vor einigen Monaten in einem Tweet über die Klimaaktivistin lustig gemacht hatte, kam nun die Retourkutsche von Greta. Dabei nutzte die junge Klimaaktivisten aus, dass die Nerven beim amtierenden US-Präsidenten angesichts der drohenden Niederlage bei der Wahl um die Präsidentschaft blankliegen. Kurzerhand retweetete Greta Trumps Tweet: „STOP THE COUNT!“ (dt. „Stoppt das Auszählen!“) und kommentierte diesen mit den Worten „Chill, Donald, Chill!“ (Entspann dich, Donald, entspann dich!).

Greta Thunberg zieht Donald Trump auf

Doch damit nicht genug! Natürlich konnte die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg (17) es sich auch nicht verkneifen, Trumps bizzares Schauspiel mit den Vorwürfen auf Wahlbetrug mit scharfen Worten zu kritisieren. Aus diesem kommentierte Greta den Retweet dann auch noch wie folgt: „So lächerlich. Donald muss an seinem Aggressionsbewältigungs-Problem arbeiten und dann mit einem Freund einen guten, altmodischen Film sehen! Chill Donald, Chill!“

Auch Thunberg selbst ist nicht gerade als entspannte Persönlichkeit bekannt. Man darf annehmen, dass diese Äusserung auch ein Seitenhieb auf Trump ist, weil dieser entschieden hatte, dass die USA seit dem 4. November dieses Jahres aus dem Pariser Klimaabkommen der Vereinten Nationen ausgestiegen ist.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.