Jetzt ist Schluß mit lustig! Prinz Charles mega sauer! Er dreht Prinz Harry und Herzogin Meghan den Geldhahn zu

Nun ist es ganz offiziell! Prinz Harry und Herzogin Meghan müssen zukünftig auf die Finanzspritze von Prinz Charles verzichten. Charles hatte das Paar auf dem Weg in die Unabhängigkeit finanziell unterstützt. Doch damit soll jetzt angeblich Schluss sein, wie die englische Tageszeitung „Sun“ berichtet.

Prinz Charles stellt finanzielle Unterstützung für Prinz Harry und Herzogin Meghan ein

Bereits kurz nach dem „Megxit“ Anfang April war bekannt geworden, dass Prinz Charles seinen Sohn Prinz Harry und dessen Ehefrau Herzogin Meghan für eine Übergangszeit finanziell unterstützen würde, um dem Paar bei ihrem Schritt in die Unabhängigkeit zu helfen. Seitdem soll der 71-jährige Charles angeblich jeden Monat horrende Beträge an das Paar überwiesen haben, damit diese ihren ziemlich luxuriösen Lebensstil aufrechterhalten konnten. Doch jetzt will Prinz Charles laut der englischen Zeitung „Sun“ die Zahlungen an Harry und Meghan endgültig einstellen. Drohen nun etwa erneut Unstimmigkeiten zwischen Prinz Charles und seinem Sohn?

Prinz Charles stellt Zahlungen wegen „Netflix“-Deal ein

Anscheindend nicht! Denn angeblich soll Charles seine finanziellen Unterstützung wegen des „Netflix“-Deals des Paares zurückziehen. Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan einen äusserst lukrativen Vertrag mit dem Streaming-Dienst „Netflix“ abgeschlossen hatten, der den Sussex-Royals rund 95 Millionen Dollar in die Taschen spülen soll. Nachdem diese Meldung bekannt geworden ist, hat sich Charles zur Einstellung der finanziellen Unterstützung entschieden. Kein Wunder, denn mit dem Geld aus diesem Vertrag sollten Harry und Meghan wohl einige Zeit über die Runden kommen. Außerdem soll das Paar auch gleich die Kreditschulden für die Renovierungskosten ihres ehemaligen Wohnsitzes „Frogmore Cottage“ auf einen Schlag abbezahlt haben. Deshalb muss sich Papa Charles wohl vorerst keine Sorgen mehr um die finanzielle Situation des Paares machen. Fast scheint es also, als seien Harry und Meghan auf einem guten Weg in ein vom Palast unabhängiges Leben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.