Laschet verlängert Lockdown um 7 Tage – aber Warendorf lockert Bedingungen wieder!

Vor einigen Tagen hatte die Politik beschlossen für die Landkreise Gütersloh und Warendorf erneut einen Lockdown einzuführen. Hintergrund der Aktion war der massive Ausbruch des Coronavirus in der Fleischereifabrik Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Nun hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet angekündigt den Lockdown in Gütersloh um weitere 7 Tage zu verlängern. In Warendorf hingegen läuft die Maßnahme in der Nacht zum Mittwoch um 0 Uhr aus.

Laschet entscheidet nach neuen Zahlen des Robert-Koch-Institut

Zuvor hatte das RKI die neusten Zahlen zur sogenannten Sieben Tage-Inzidenz veröffentlicht. Diese berechnet die Kennziffer der Neuinfektionen und liegt im Kreis Gütersloh noch deutlich über der vereinbarten Marke von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern in 7 Tagen. Die jüngsten RKI-Daten bestätigen im Kreis Gütersloh nun 112,6 Neuinfektionen. Dies zeigt jedoch, dass der Ausbruch anscheinend so langsam kontrolliert werden kann. Am letzten Dienstag lag der Wert bei 270,2, fiel dann auf 164,2 am Samstag und 132,9 am Sonntag. Trotzdem wird der Lockdown nun noch einmal verlängert werden, um kein weiteres Risiko einzugehen. In Warendorf lag der Wert bereits am letzten Freitag unter der Grenze von 50 Neuinfektion (47,9). Aktuell steht der Wert heute bei 22,0, weshalb die Maßnahme des Lockdowns in der Nacht zum Mittwoch aufgehoben werden soll.

Virus beschränkt sich weitestgehend auf Mitarbeiter von Tönnies

Auf der Basis der aktuellen Zahlen ist Laschet der Auffassung, dass der Corona-Ausbruch bei Tönnies so gut wie keinen Einfluss auf die sonstige Bevölkerung gehabt habe. Ohne die infizierten Tönnies-Beschäftigten habe die Kennziffer in Gütersloh lediglich bei 22,5 gelegen. Im benachbarten Nachbarkreis Warendorf lag die Kennzahl, ebenfalls ohne die Tönnies-Mitarbeiter, nur bei 5,4. „Die Ergebnisse stimmen zuversichtlich“, gibt sich der Ministerpräsident optimistisch.

So ist es fast sicher, dass in einer Woche auch der Lockdown in Gütersloh voraussichtlich aufgehoben werden kann.


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.