Manny Pacquiao vermögen – das hat Manny Pacquiao bisher verdient

Manny Pacquiao Nettovermögen und Karriere Einkommen: Manny Pacquiao philippinischer Boxer, Schauspieler, Sänger, Endorser und Politiker, der ein Nettovermögen von 220 Millionen Dollar hat. Manny Pacquiao ist eine aktive politische Figur, er war viele Jahre lang Senator der Philippinen. In vielen Sportkreisen gilt Pacquiao als einer der besten „pound for pound“ Boxer aller Zeiten. Er ist der einzige Profiboxer, der in acht Divisionen Weltmeister wurde und hat in fünf verschiedenen Gewichtsklassen den Titel des Linienboxers gewonnen. Zusätzlich zu seiner sportlichen und politischen Karriere hat Pacquiao eine Reihe von geschäftlichen Unternehmungen verfolgt, um sich als erfolgreicher Unternehmer zu etablieren.

>

Der größte und lukrativste Kampf in Mannys Karriere fand im Mai 2015 gegen seinen langjährigen Rivalen Floyd Mayweather statt. Am Ende verdiente Manny mit seinem garantierten Preisgeld und den Pay-per-View-Bonuseinnahmen 130 Millionen Dollar aus dem Kampf. Während seiner Karriere hat er mindestens 500 Millionen Dollar durch Kämpfe und Werbeeinnahmen verdient.

Manny hat in seiner Karriere mindestens 500 Millionen Dollar durch Kämpfe und Werbeeinnahmen verdient.

Siehe auch: Floyd Mayweather Net Worth

Frühes Leben: Emmanuel Dapridran Pacquiao wurde am 17. Dezember 1978 in Kibawe, Bukidnon, einer kleinen Gemeinde auf den Philippinen geboren. Er wuchs mit seiner Mutter und seinem Vater unter sechs Geschwistern auf, bis zur sechsten Klasse, als sich seine Eltern trennten. In jungen Jahren wurde Pacquiao durch das Anschauen von Bruce-Lee-Videos und Mohammed-Ali-Kämpfen inspiriert, sich mit Kampfsport zu beschäftigen. Seine Familie kämpfte mit der Armut, und er musste deshalb die Highschool abbrechen. Pacquiao begann im Alter von 14 Jahren mit dem Boxen – im selben Jahr, in dem er von zu Hause auszog, um seiner Mutter zu helfen, für seine Geschwister zu sorgen. Er gab an, dass er mit dem Boxen begann, um zu überleben, da er wusste, dass er gut darin war, während er auf der Straße lebte.

Pacquiao begann mit dem Boxen, um zu überleben.

Pacquiao wurde im Alter von 16 Jahren Profi, obwohl er sich bereits mit 14 Jahren einen Platz in der philippinischen Nationalmannschaft verdient hatte. Seine Unterkunft und Verpflegung wurden von der Regierung bezahlt, und er hatte eine Amateurbilanz von 60 Siegen und 4 Niederlagen. Bei einer Größe von 4’11 und einem Gewicht von 98 Pfund war es dem 16-jährigen Manny Pacquiao gesetzlich nicht erlaubt, zu kämpfen. Später gab er zu, dass er beim Wiegen Gewichte in seine Socken steckte, damit er antreten konnte. Er gewann seinen ersten Profikampf im leichten Fliegengewicht gegen Edmund Ignacio.

>

Obwohl eine Niederlage gegen Rustico Torrecampo ein früher Rückschlag für Pacquiao war, gewann er seine nächsten 15 Kämpfe. Seinen ersten großen Titel gewann er durch einen Sieg über Chatchai Sasakul, 2001 folgte der Gewinn des Superbantamgewichtstitels. Im Jahr 2003 kämpfte er zum ersten Mal im Federgewicht und besiegte Antonio Barrera durch TKO in der elften Runde. Um gegen Erik Morales kämpfen zu können, stieg Pacquiao 2005 ins Superfedergewicht auf. Obwohl er den ersten Kampf gegen seinen Rivalen verlor, gewann er 2006. Nach erfolgreicher Titelverteidigung gegen verschiedene Kämpfer besiegte Pacquiao 2006 erneut Morales.

Die Titelverteidigung gegen Morales war ein voller Erfolg.

Chris Hyde/Getty Images

Im Jahr 2008 stieg Pacquiao erneut in die Leichtgewichtsklasse auf und holte sich dabei seinen fünften Titel. Im selben Jahr stieg er erneut ins Weltergewicht auf und besiegte Oscar De La Hoya, nachdem er auf 148 Pfund zugenommen hatte. Im Jahr 2009 wechselte Pacquiao ins Halbweltergewicht, um gegen Ricky Hatton zu kämpfen. Nach seinem Sieg wurde er zum Sechs-Division-Champion. Nachdem er weiterhin in der Weltergewichtsklasse kämpfte, nahm Pacquiao einen neuen Gegner ins Visier – Floyd Mayweather.

Obwohl die Verhandlungen mit Mayweather zunächst scheiterten, kämpfte Pacquiao in den nächsten fünf Jahren weiter gegen verschiedene Boxer und gewann dabei noch mehr Titel. Schließlich kämpften die beiden im Jahr 2015 gegeneinander, wobei Pacquiao in einer umstrittenen Entscheidung verlor. Nachdem er sich nach dem Kampf vorübergehend zurückgezogen hatte, kehrte Pacquiao mit einer Reihe weiterer Siege in den Profiboxsport zurück, obwohl Mayweather einen Rückkampf ablehnte.

Einkommen: Rund 20 Millionen Menschen haben Pay-per-Views für Pacquiaos Veranstaltungen gekauft. Die Summe seiner 25 Pay-per-View-Kämpfe entspricht etwa 1,3 Milliarden Dollar an Einnahmen. Im Jahr 2015 war er der am zweithöchsten bezahlte Sportler der Welt. Hier sind einige weitere von Pacquiaos größten Zahltagen:

Politische Karriere: Manny Pacquiao kandidierte erstmals 2007 für einen Sitz im philippinischen Repräsentantenhaus und unterlag. Daraufhin kandidierte er 2010 für einen anderen Bezirk und hatte dieses Mal Erfolg. Nachdem er in der Welt der philippinischen Politik erfolgreich wurde, kandidierte Pacquiao 2016 für einen Sitz im Senat. Er gewann den Sitz und ist weiterhin eng in die Politik seiner Heimat involviert.

Unterhaltungskarriere: Neben seiner Karriere im Sport und in der Politik hat Manny Pacquiao auch eine erfolgreiche Karriere in der Unterhaltungsbranche hinter sich. Seine Auftritte waren meist auf philippinische Filme beschränkt, obwohl er auch einmal bei Tosh.0 auftrat. Es kursieren Gerüchte über einen möglichen Auftritt in Hollywood-Filmen.

>

Vermögen: 220 Millionen Dollar
Geburtsdatum: 17. Dezember 1978 (42 Jahre alt)
Geschlecht: Männlich
Größe: 1,69 m (5 ft 6 in)
Beruf: Profiboxer, Politiker, Schauspieler, Sänger, Sportler, Filmproduzent
Nationalität: Philippinen
Letzte Aktualisierung: 2020

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.