NRW verschärft die Corona-Maßnahmen! Steigende Infektionszahlen in Nordrhein-Westfalen – Angst vor der 4.Welle!

Wie in fast allen Bundesländern steigen auch in Nordrhein-Westfalen innerhalb der letzten Tage erneut die Infektionszahlen des Coronavirus. Da der Inzidenzwert in NRW nun wieder 14,4 beträgt, kündigt der Gesundheitsminister des Bundeslandes, Karl-Josef Laumann (CDU), ab dem kommenden Montag eine neuerliche Verschärfung der Schutzmaßnahmen angekündigt.

Steigende Infektionszahlen zwingen NRW zur Verschärfung der Schutzmaßnahmen

Nachdem die Inzidenzwerte vor gut 14 Tagen schon im tiefen einstelligen Bereich gelegen hatten, verzeichnen viele Gegegenden in Deutschland seitdem wieder einen Anstieg der Infektionszahlen. In diesem Zusammenhang ist auch Nordrhein-Wetstfalen keine Ausnahmen, wo die 7-Tages-Inzidenz mittlerweile wieder auf 14,4 in die Höhe geschossen ist. „Ab Montag gilt daher vermutlich für das Land wieder die Inzidenzstufe 1 mit ersten zusätzlichen Schutzmaßnahmen“, erklärte Gesundheitsminister Laumann gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Mit dieser Einschränkung sollen sich zukünftig lediglich Angehörige aus 5 verschiedenen Haushalten ohne einen negativen Corona-Test im öffentlichen Raum treffen dürfen. Schon jetzt gilt diese Stufe in einzelnen kreisfreien Städten und Landkreisen, wo die Inzidenzwerte über dem Durchschnitt liegen. Man darf gespannt sein, ob diese Maßnahmen ausreichend sind, um den seit Tagen sichtbaren Anstieg der Infektionszahlen zu stoppen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.