Schock! Corona-Lockerungen gestoppt – beliebtes Nachbarland verschiebt weitere Öffnungsschritte!

Während sich Deutschland noch in großen Teilen im Bundes-Lockdown befindet, waren die Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus in den Niederlande bereits deutlich gelockert worden. Doch jetzt wird bekannt, dass sich die niederländische Regierung nun entschieden hat, weitere Öffnungsschritte vorerst zu verschieben.

Wegen hoher Infektionszahlen – Niederlande lockern vorerst nicht weiter

Eigentlich sollten in den Niederlanden ab dem 11. Mai weitere Öffnungsschritte in der aktuellen Corona-Pandemie unternommen werden. Doch die geplanten Maßnahmen werden nun erst einmal wieder aufgeschoben. Denn in den letzten Tagen sind die Infektionszahlen dort wieder merklich angestiegen. Aus diesem Grund hat die niederländische Regierung nun beschlossen die Öffnung von Freiluftbereichen wie Zoos, Vergnügungsparks und Sportstätten um mindestens eine Woche nach hinten zu schieben. Laut der Nachrichtenagentur ANP wird man von Seiten der holländischen Regierung im Lauf der nächsten Tage prüfen, ob diese Öffnungsschritte eventuell eine Woche später zum 18. Mai möglich werden könnten.

Niederländische Regierung folgt dem Rat der Experten

Die Entscheidung der niederländischen Regierung folgt damit einem Rat von Experten, die vor allem besorgt über die weiter ansteigenden Patientenzahlen in den holländischen Krankenhäusern sind. Aktuell liegt der landesweite Inzidenzwert bei über 300 und damit deutlich höher als in Deutschland. Erst in dieser Woche waren in den Niederlanden nach einem harten Lockdown seit Mitte Dezember die Maßnahmen gelockert worden. So wurde unter anderem die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben, die Geschäfte durften wieder öffnen und die Außengastronomie konnte wieder Gäste bewirten.

Trotz der wieder steigenden Zahlen sollen die Maßnahmen bisher nicht rückgängig gemacht werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.