TV-Sender zeigen Specials zu den Kanzlerkandidaten

Laschet, Baerbock, Scholz

Armin Laschet (60, CDU), Olaf Scholz (62, SPD) und Annalena Baerbock (40, Bündnis 90/Die Grünen) gehen ins Rennen um den Posten als BundeskanzlerIn. Die TV-Sender haben auf die jüngste Entscheidung der K-Frage in der CDU/CSU reagiert und für diesen Dienstag, 20. April, Spezialsendungen angekündigt.

19:20 Uhr, ZDF, „Was nun, Herr Laschet?“

In „Was nun, Herr Laschet?“ führen ZDF-Chefredakteur Peter Frey (63) und die stellvertretende ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten (56) am Dienstag um 19:20 Uhr im ZDF ein Gespräch mit CDU-Chef Armin Laschet. Wie geht es für ihn nach dem Machtkampf mit Markus Söder (54) weiter? Die Sendung ist ab 17:30 Uhr live auf ZDFheute.de und in der ZDFmediathek zu sehen. In den kommenden Wochen werden auch Scholz und Baerbock in der Sendung Rede und Antwort stehen.

20:15 Uhr, Das Erste, „Farbe bekennen“

Auch den Fragen von Tina Hassel (56), Chefredakteurin im ARD-Hauptstadtstudio und Oliver Köhr (45), stellvertretender Leiter im ARD-Hauptstadtstudio, stellt sich Armin Laschet am Dienstag. Das Erste strahlt die 15-minütige Sondersendung „Farbe bekennen“ um 20:15 Uhr nach der „Tagesschau“ aus.

20:15 Uhr, RTL, „RTL Aktuell Spezial: Kampf ums Kanzleramt – Die Kandidaten stellen sich“

Maik Meuser (45) präsentiert um 20:15 Uhr ein 15-minütiges „RTL Aktuell Spezial“ und spricht darin mit Armin Laschet und Olaf Scholz. Angefragt seien zudem Baerbock und der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert Habeck (51), heißt es in einer Ankündigung. Auch werden die Wähler in dem Special befragt: Welche Erwartungen haben die Menschen an die Kandidaten?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.