Überfall! Prinzessin Madeleine in Angst und Schrecken – Die wahren Gründe für ihren Umzug

Große Sorgen um Prinzessin Madeleine! In den letzten Monaten hat sich die symphatische Prinzessin offensichtlich ziemlich aufgerieben. Die schwedische Prinzessin, die gemeinsam mit ihrem Ehemann Chris O’Neill und den Kindern in den Vereinigten Staaten lebt, war erst kürzlich innerhalb des Landes umgezogen. Danach folgten Gerüchte über eine Ehekrise. Jetzt sind anscheinend die wahren Gründe für den Umzug des Paares ans Licht gekommen.

Schwedischer Königshof bestätigt Umzug

Der schwedische Königshof hatte kürzlich bekanntgegebenen, dass Prinzessin Madeleine, ihr Ehemann Chris und die Kinder ein neues Anwesen in Florida ausgesucht haben und der Umzug bereits durchgeführt wurde. Über die Gründe wurde seitdem spekuliert. Doch jetzt kommt langsam Licht ins Dunkel. Angeblich hat sich das Paar entschlossen umzuziehen, weil Unbekannte ins vorherige Domizil der Prinzessin eingebrochen sein sollen.

Letzte Artikel

Madeleine fühlte sich nicht mehr sicher

Der schwedische Königshof hat sich nun offiziell zu dem Thema geäussert. Palast-Informationschefin Margareta Thorgren bestätigte gegenüber „Svensk Damtidning“, dass es tatsächlich bereits im Herbst 2019 einen Sicherheitsvorfall im Haus von Prinzessin Madeleine gegeben habe. Nähere Angaben wollte man jedoch zu diesem Thema nicht machen. Eine anonyme Quelle verriet jedoch ein wenig mehr und erklärt: „Madeleine traute sich nicht mehr im Haus weiter zu leben.“ Bleibt zu hoffen, dass Madeleine und ihre Familie in der nun ausgesuchten Unterkunft mehr Glück haben.


Peter Franzen:
Recent Posts