Vermisste Schülerin Ayleen (14) gefunden – Sie ist tot! Es war wohl Mord!

Bis zuletzt hatte ihre Familie auf ihre Rückkehr gehofft. Doch seit Samstag ist es traurige Gewissheit. Die 14-jährige Ayleen A. ist tot! Diese hat die Obduktion einer Leiche am Samstag ergeben. Die Leiche, die am Freitag im hessischen Wetteraukreis gefunden wurde, konnte nun identifiziert werden. Dabei handelte es sich um das junge Mädchen, die seit dem 21. Juli in der Umgebung von Freiburg verschwunden war. Was ist geschehen – die Polizie geht von einem Verbrechen aus!

Offiziell: Vermisste Ayleen (14) ist tot

Dies wurde von der Polizei am Samstag offiziell bestätigt. Das Mädchen hatte am 21. Juli kurz vor 18 Uhr am Abend ihr Elternhaus verlassen, um einem Freund der in der Nähe wohnt einen Pullover vorbeizubringen. Doch die Schülerin war danach nicht mehr nach Hause gekommen. Ihr Spur hatte sich in der Nähe des Bahnhofs von Gottenheim verloren. Am Freitag war dann im hessischen Wetteraukreis eine tote weibliche Person gefunden worden. Offenbar hatte die Polizei gleich den Verdacht, dass es sich um die Jugendliche aus dem Breisgau handeln könnte. „Es ist nicht geklärt, ob es sich um die vermisste 14-Jährige aus Gottenheim handelt. Die Identifizierung des Leichnams steht noch aus“, hatte am Freitag eine Sprecherin der Polizei bestätigt. Doch seit Samstag besteht Gewissheit: Ayleen ist tot. Für den Montag ist eine Pressekonferenz der Polizei angekündigt.

Suche nach Ayleen war erfolglos

Nach dem Verschwinden der Schülerin hatten ihre Geschwister und Freunde noch einige Details rekonstruieren können. So war das Mädchen am Haus des Freundes angekommen. Dort hatte ihr niemand geöffnet. Gegen kurz nach 18 Uhr hatte Ayleen noch eine Nachricht per WhatsApp verschickt. Danach gab es keine weiteren Anhaltspunkte. Die Suche der Polizei mit Hubschraubern, Spürhunden und einem Großaufgebot an Polizisten brachte keine neuen Erkenntnisse. Deshalb hatten Freunde und Familie Plakate mit Fotos des vermissten Mädchens aufgehangen. Inzwischen hat die Polizei hunderte Hinweise erhalten. Angeblich sei Ayleen in Begleitung eines gleichaltrigen Mädchens in der Nähe des Hauptbahnhofs Freiburg gesehen worden. Wer Hinweise zu diesem Fall hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer (0761) 88 22 888 mit der Kripo Freiburg in Verbindung zu setzen.