Biden ruft US-Bürger zur Einigkeit auf

Demokrat zeigt sich siegesgewiss

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat die US-Bürger zur Einigkeit aufgerufen. „Es ist an der Zeit, dass wir als eine Nation zusammenkommen um zu heilen“, sagte Biden am späten Freitagabend (Ortszeit) bei einer Ansprache in seiner Heimatstadt Wilmington im Bundesstaat Delaware.

Der Kandidat zeigte sich zuversichtlich, dass er die US-Präsidentschaftswahl gewonnen habe, verzichtete aber darauf sich bereits zum Sieger auszurufen. Die Stimmenauszählung dauerte knapp vier Tage nach der Abstimmung weiter an.

Die bisherigen Zahlen zeigten „klar und überzeugend: Wir werden diese Wahl gewinnen“, versicherte Biden. Er sei sicher, in den Bundesstaaten Arizona und Nevada den Sieg davonzutragen und sei auf bestem Wege, 300 Wahlleute zu gewinnen – deutlich mehr als die für den Gesamtsieg notwendigen 270 Wahlleute.

Gleichzeitig rief der Kandidat zur Geduld auf, solange die Auszählung dauere: „Vergesst nie, diese Stimmzettel sind nicht nur Zahlen, sie repräsentieren abgegebene Stimmen. Diese Männer und Frauen, die ihr Grundrecht ausgeübt haben.“

Amtsinhaber Donald Trump hat seit dem Wahltag mehrfach den Sieg für sich in Anspruch genommen und ohne Beweise angeblichen Betrug angeprangert. Der Präsident wirft den Demokraten vor, ihm die Wiederwahl „stehlen“ zu wollen, und will bis vor den Obersten Gerichtshof ziehen.

Biden kündigte bei seiner Rede außerdem an, im Falle seines Wahlsieges unverzüglich gegen die Corona-Krise vorzugehen. Jeder solle wissen, „dass wir ab Tag eins unseren Plan umsetzen werden, dieses Virus unter Kontrolle zu bringen“, sagte Biden am späten Freitagabend in seiner Heimatstadt Wilmington im Bundesstaat Delaware.

by Angela Weiss

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.