Brexit-Hardliner in Vorfreude auf Austritt aus EU-Binnenmarkt

Glockenschlag von Big Ben soll „tollste Stunde“ des Landes einläuten

Unmittelbar vor dem Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt steigt bei den Brexit-Hardlinern die Vorfreude auf das historische Ereignis. Zwar sind wegen der Corona-Schutzmaßnahmen zu dem historischen Ereignis in der Nacht zum Freitag im Königreich keine Feiern erlaubt, aber beispielsweise in den als Brexit-Unterstützer geltenden Medien wurde am Donnerstag bereits gejubelt: Die „Daily Mail“ sagte einen „Neubeginn“ für das Königreich voraus, der „Daily Express“ erwartete die „tollste Stunde“ in der Geschichte des Landes.

Der Glockenschlag von Big Ben in London um 23.00 Uhr (24.00 Uhr MEZ) werde ein neues Kapitel aufschlagen, fassten beide Zeitungen die Hoffnung der Brexit-Anhänger zusammen. Allerdings werden der Brexit und sein endgültiger Vollzug auch im Handel von vielen Briten inzwischen äußerst kritisch gesehen.

Mit dem Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion in der Nacht zum Freitag endet die Post-Brexit-Übergangsperiode, während derer intensiv um ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien gerungen wurde. Dieses wurde quasi in letzter Minute vereinbart; erst am Mittwoch unterzeichneten EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel sowie der britische Premierminister Boris Johnson den Vertrag.

Das Abkommen soll Chaos in den beiderseitigen Wirtschaftsbeziehungen verhindern – ohne den Deal hätten ab Freitag Lieferprobleme und lange Grenzstaus gedroht. Allerdings sagten Experten auch mit dem erzielten Abkommen zumindest am Anfang Schwierigkeiten voraus.

by BEN STANSALL

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.