Bundespräsident Steinmeier mit Astrazeneca geimpft

„Ich vertraue den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Donnerstag seine erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin wurde er mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Steinmeier sagte im Anschluss: „Ich vertraue den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen.“ Er forderte die Menschen in Deutschland dazu auf, sich ebenfalls impfen zu lassen.

„Das Impfen ist der entscheidende Schritt auf dem Weg aus der Pandemie“, sagte Steinmeier nach seiner Impfung. „Nutzen Sie die Möglichkeiten – machen Sie mit“, appellierte der 65-Jährige.

Bund und Länder hatten am Dienstag nach einer entsprechenden Empfehlung der Ständigen Impfkommission beschlossen, dass das Astrazeneca-Vakzin in der Regel nur noch an Menschen über 60 Jahren verimpft werden soll. Hintergrund sind Thrombosefälle vor allem bei jüngeren Frauen.

by Markus Schreiber

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.