Catherine Zeta-Jones trauert um verstorbene Cousine

„Sie war wahrlich ein Juwel“

Die britische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Catherine Zeta-Jones (51, „Ocean’s 12“) trauert um ihre jüngere Cousine Gemma. Die 1983 geborene Gemma sei am 13. Februar 2021 verstorben, erklärte Zeta-Jones in einem Kommentar auf Instagram und veröffentlichte unter anderem ein Foto ihrer Cousine.

Gemma war eine „außergewöhnliche Mutter“

„Sie war für uns alle wahrlich ein ‚Gem‘ [Anm. d. Red.: dt. Juwel oder Edelstein] und für ihre fünf Kinder war sie eine außergewöhnliche Mutter.“ Gemma werde nun beerdigt. Es ist nicht bekannt, woran die Cousine von Zeta-Jones gestorben ist.

Innerhalb weniger Stunden kamen mehr als 1.000 Kommentare zusammen, in denen die Instagram-Nutzer, darunter der britische Schauspieler und Tänzer Will Kemp (43), ihr Beileid ausdrückten. Eine Userin erklärte etwa, dass sie im irischen Galway eine Kerze für Gemma angezündet habe.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.