Eilmeldung! SEK-Beamter erschossen! Kollegen erwiedern das Feuer – Es war eine Drogenrazzia

Schreckliche Meldung aus Gelsenkirchen! Bei einer Durchsuchungsaktion mit Verdacht auf Drogenbesitz, wurde ein SEK-Beamter erschossen! Wie konnte es zu dieser schrecklichen Tat kommen?

Durchsuchung endet tödlich!


Wie die „Bild“ berichtet, ist heute Morgen gegen 6 Uhr morgens ein Durchsuchungsbefehl vollstreckt worden, es ging um Drogenbesitz- und Handel. Als die Beamten versuchten, sich zutritt zu dem verdächtigen Reihenhaus zu verschaffen, soll der Verdächtige das Feuer auf die Beamten eröffnet haben! Ein Schuss traf einen Beamten vermutlich durch die Armöffnung der Schutzweste den Brustkorb – tödlich. Der Polizist (28) gehörte zum SEK-Münster. Die Kollegen erwiderten umgehend das Feuer!

SEK-Beamter verstirbt im Krankenhaus

Der schwer verletzte SEK-Mann konnte zwar noch in ein Krankenhaus gebracht werden, verstarb dort aber eine Stunde später auf Grund der schweren Verletzungen, die er erlitten hatte. Die Mordkommission Krefeld übernimmt die Ermittlungen, die Kollegen vor Ort könnten befangen sein. Der Täter selbst war bis dato nicht polizeibekannt!

Beliebteste Artikel Aktuell: